Tier unter Hecke versteckt

Schlange in der Innenstadt Dortmund gesichtet - Anwohner schlagen Alarm

In Dortmund wurde am Dienstag (19. Mai) eine Schlange gesichtet.
+
In Dortmund wurde am Dienstag (19. Mai) eine Schlange gesichtet.

Am vergangenen Dienstag wurde die Feuerwehr Dortmund zu einem besonderen Einsatz gerufen. Anwohner hatten einen Schlange entdeckt. 

  • In der Dortmunder Heimbaustraße (östliche Innenstadt) wurde am Dienstagnachmittag (19. Mai) eine Schlange gesichtet. 
  • Die Dortmunder Feuerwehr wurde zum Einsatz gerufen, um das Tier zu retten. 
  • Die Schlange wurde danach artgerecht ausgewildert.

Dortmund - Diese Rettungsaktion wird die Dortmunder Feuerwehr sicher nicht so schnell vergessen. Am Dienstag (19. Mai) wurde sie wegen eines besonderen Einsatzes in die östliche Innenstadt gerufen: In der Heimbaustraße war eine Schlange gesichtet worden

Dortmunder Feuerwehr rettet 50 Zentimeter lange Schlange aus Hecke 

Am Dienstagnachmittag (19. Mai) wurde die Dortmunder Feuerwehr gegen 14.30 Uhr zu einer Tierrettung in die Heimbaustraße gerufen. Dort hatten mehrere Anwohner eine circa einen halben Meter große Schlange gesehen, die sich unter einer Hecke versteckt hatte, berichtet die Dortmunder Feuerwehr in einer Mitteilung.

Die gefangene Dortmunder Schlange war nur etwa einen halben Meter groß. 

Da die Anwohner über Art und Aussehen keine näheren Angaben machen konnten, wurde das Unterholz der Hecke vorsichtig freigelegt. Durch Handschuhe geschützt konnte die Schlange dann in einen Karton gesichert werden. 

Schlangenfund in Dortmund - wie gefährlich ist eine Ringelnatter? 

Von einem Fachkundigen wurde den Beteiligten dann die Angst genommen: Bei der Schlange handelt es sich nicht etwa um eine Kobra oder um eine Python, die erst kürzlich im Münsterland einen Alarm und die Evakuierung von mehreren Häusern ausgelöst hatte, sondern um eine vollkommen ungefährliche Ringelnatter

Noch immer in Erinnerung dürfte die tagelange Suche nach der entflohenen Kobra in Herne sein. Im Sommer 2019 hielt eine aus einem Terrarium ausgebüxte Giftschlange Einwohner und Einsatzkräfte in der Ruhrgebietsstadt in Atem. Erst nach einer Woche wurde das Tier eingefangen. 

Video: Tierschützer befreit Ringelnatter aus einem Teichnetz

Die Ringelnatter ist in Europa weit verbreitet und hat sich nun wohl auch in die Dortmunder Innenstadt verirrt. Im Anschluss an ihre Rettungsaktion wurde die Ringelnatter an den Fachkundigen übergeben und an einem geeigneten Ort ausgewildert. 

Der Tierrettungs-Einsatz dauerte circa 45 Minuten und könnte fast als Spezialität der Brandschützer aus Dortmund bezeichnet werden: Ende September 2019 hatte die Feuerwehr Dortmund nach einem Sturm schon 300 Schafe vor dem Ertrinken gerettet. Dafür gab es sogar eine Auszeichnung von der Tierschutzorganisation PETA.