Feuerwehr Dortmund im Einsatz

Bei Abendspaziergang durch Scharnhorst: Mann macht fast-meterlange Entdeckung im Gebüsch

Auf seinem Abendspaziergang machte ein Mann in Dortmund-Scharnhorst eine überraschende Entdeckung.
+
Auf seinem Abendspaziergang machte ein Mann in Dortmund-Scharnhorst eine überraschende Entdeckung.

So einen Einsatz erlebt die Feuerwehr Dortmund nicht alle Tage. Ein Spaziergänger hat in Scharnhorst eine fast-meterlange Schlange in einem Gebüsch entdeckt.

  • Eine 80 Zentimeter lange Schlange sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr Dortmund in Scharnhorst.
  • Ein Spaziergänger machte den besonderen Fund auf einer abendlichen Runde.
  • Der angeforderter Experte konnte schnell Entwarnung geben.

Dortmund - Wer kennt es nicht? Nichts ahnend geht man am Abend eine Runde um den Block spazieren und plötzlich hört man ein Rascheln im Gebüsch. In den meisten Fällen ist dafür bloß ein Vogel oder ein anderes kleines Tier verantwortlich - nicht so am Donnerstagabend (25. Juni) in Dortmund-Scharnhorst.

Tier

Ringelnatter

Wissenschaftlicher Name

Natrix natrix

Gewicht

94 Gramm

Erhaltungszustand

Ungefährdet

Höhere Klassifizierung

Europäische Wassernattern

Dortmund: Mann entdeckt Schlange bei abendlichem Spaziergang in Scharnhorst

Gegen 21.48 Uhr wurde die Feuerwehr Dortmund dort zu einem besonderen Einsatz in die Straße Brüggenfeld gerufen. Denn ein Spaziergänger hatte dort in einem Gebüsch eine Schlange entdeckt.

Die Einsatzkräfte fanden nach einer Einweisung durch den Anrufer sehr schnell eine etwa 80 Zentimeter lange Schlange vor. In einem Karton sicherten sie den Fund.

Die in Dortmund-Scharnhorst gefundene Ringelnatter wurde vorübergehend in einer Kiste aufbewahrt.

Parallel dazu forderte die Leitstelle der Feuerwehr Dortmund einen Fachkundigen aus Bochum an. Auf der Feuerwache 6 in Scharnhorst, wo die Schlange in der Zwischenzeit hingebracht wurde, konnte der Fachmann schnell Entwarnung leben. Bei dem Exemplar handelte es sich um eine ungefährliche Ringelnatter.

Dortmund: Gefundene Schlange entpuppt sich als ungefährliche Ringelnatter - an geeignetem Ort ausgewildert

Die Ringelnatter lebt beinahe auf dem gesamten europäischen Kontinent, vorzugsweise in der Nähe von Gewässern. Die "Natrix natrix" ernährt sich überwiegend von Amphibien. Für Menschen ist sie vollkommen ungefährlich (Dortmund-Artikel auf RUHR24).

Video: Tierschützer befreit Ringelnatter aus einem Teichnetz

Entsprechend habe man die Schlange dem Experten anvertraut. Dieser wilderte den Fund an einer geeigneten Stelle wieder aus. Sechs Einsatzkräfte und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Feuerwache 6 (Scharnhorst) befanden sich im Einsatz.

Mehr zum Thema