Gastronomie bekommt Zuwachs

Dortmund bekommt ein neues japanisches Restaurant - Lage ist in Innenstadt bekannt

Zuwachs in der Gastronomieszene in Dortmund. Die Innenstadt bekommt ein neues japanisches Restaurant, das in NRW schon mal für Aufsehen gesorgt hat.

  • In Dortmund eröffnet in der Innenstadt eine neue Gastronomie.
  • Es handelt sich um ein japanisches Restaurant.
  • Ab und zu lassen sich dort auch mal Promis blicken, zeigte die Vergangenheit.

Dortmund - Ein großes Loch in der Ladenfassade des Ostenhellwegs im Herzen von Dortmund wird endlich gestopft. Dort wo einst WAZ und WR ihren Leserladen hatten, wird demnächst gespeist - und zwar asiatisch.

Ort

Dortmund

Straße

Ostenhellweg

Länge

400 Meter

Dortmund: Neues japanisches Restaurant IIYO kommt an den Ostenhellweg

Am Ende der Dortmunder Einkaufsmeile lässt sich ein japanisches Restaurant nieder, das den Namen IIYO trägt. Im Japanischen heißt das soviel wie "gut". Schaut man sich das Logo ganz genau an, erkennt man zwei Stäbchen, ein Cocktailglas und einen Teller. Wie die Ruhr Nachrichten zuerst erfuhren, soll das neue Restaurant am Ostenhellweg 42 bis 48 aber erst im März 2021 eröffnen.

Ganz neu dürfte Japan-Freunde das Restaurant nicht vorkommen. Jedenfalls nicht, wenn man es bereits aus Meerbusch, westlich von Düsseldorf, kennt. Dort gibt es seit August 2019 eine Filiale. In Dortmund soll nun die zweite Niederlassung des Unternehmens eröffnen, das in Meerbusch auch ein Hotel betreibt.

Dortmund: Sushi für Dortmund - IIYO kommt an den Ostenhellweg

In Dortmund soll es allerdings "nur" etwas auf die Gabel geben - und zwar einmal das Japan-Einmaleins, wie es im Bilderbuch steht: Sushi, Maki, Nigiri und Co. Dazu gesellen sich Salate, Suppen, Nudeln, Reis und allerhand Frittiertes. Bestellt werden die Speisen hochmodern via Tablet.

Das Besondere: Gegessen wird im "All-you-can-eat"-Modus, mittags für 14,90 Euro, am Abend für 26,90 Euro. Die Filiale in Meerbusch machte mit diesem Angebot Schlagzeilen. Der Grund: Wer sich dort zu viel zumutet und Reste zurückgehen lässt, wird bei Sushi und Salaten mit einem Euro, bei warmen Gerichten mit zwei Euro extra zur Kasse gebeten.

Die Innenstadt von Dortmund bekommt Zuwachs - das japanische Restaurant IIYO kommt an den Ostenhellweg

Gespannt sein darf man auch auf das künftige Publikum im IIYO. Ob sich in der neuen Dortmund-Filiale künftig auch ein paar Promis aus dem BVB-Lager blicken lassen? In Meerbusch jedenfalls durfte das IIYO bereits ein paar bekannte Gesichter begrüßen. Unter anderem schauten Ex-BVB-Spieler Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) und Bohlen-Ex Verona Pooth vorbei.

IIYO: Japaner will in Dortmund auch Sushi und Co. liefern

In Dortmund soll es laut Ruhr Nachrichten nicht nur Essen vor Ort geben, sondern auch die Chance zur Lieferung. Mit dem IIYO bekommen die japanischen Lokale in der Innenstadt von Dortmund Konkurrenz

Aktuell gibt es fünf Japaner in der City, drei weitere gesellen sich im Kreuzviertel dazu. Und auch das benachbarte Kaiserstraßenviertel hat seinen "eigenen" Japaner. Für Japan-Liebhaber aus Dortmund ist die Auswahl also künftig noch größer, als bisher.

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24

Mehr zum Thema