A2: Reisebus mit Schülergruppe gerät in Brand +++ Fahrbahn soll erneut gesperrt werden

Reisebus gerät auf A2 bei Castrop-Rauxel in Brand. Foto: RUHR24
+
Reisebus gerät auf A2 bei Castrop-Rauxel in Brand. Foto: RUHR24

Dortmund/NRW - Ein Reisebus mit einer großen Schülergruppe ist auf der A2 zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel in Brand geraten. Die Fahrbahn muss erneut gesperrt werden.

Ein Reisebus mit einer großen Schülergruppe ist am Montag (24. Juni) auf der A2 zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel in Brand geraten.

  • Eine Schülergruppe aus Herten ist vom Brand im Reisebus betroffen.
  • Die A2 musste wegen der Löscharbeiten gesperrt werden.

Update, Montag (24. Juni), 18.11 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurde die Fahrbahn auf der A2 bis kurz vor 15 Uhr gesperrt. Es kam zu einem 15 Kilometer langen Rückstau.

Menschen, die stundenlang in dem Stau stehen mussten, bekamen aufgrund der Hitze teilweise gesundheitliche Probleme. In sechs Fällen mussten Rettungskräfte Erste Hilfe leisten.

A2: Autofahrer im Stau mussten mit Getränken versorgt werden

Einsatzkräfte der Feuerwehr und Helfer des Roten Kreuzes versorgten die Fahrzeuginsassen im Stau mit Getränken.

+++ A2: Auflieger drohte umzukippen - Strecke bei Gladbeck gesperrt +++

Der mittlere und linke Fahrstreifen konnte gegen 14.50 Uhr wieder freigegeben werden. Voraussichtlich wird der mittlere Fahrstreifen gegen 20 Uhr erneut gesperrt, um den ausgebrannten Bus zu bergen. Die Fahrbahn in Richtung Hannover soll dann nur einspurig befahrbar sein.

Erstmeldung, Montag (24. Juni), 12.02 Uhr: Aktuell geht die Polizei bei dem Brand des Reisebusses auf der A2 zwischen Castrop-Rauxel Henrichenburg und Dortmund-Mengede in Fahrtrichtung Hannover von einem technischen Defekt aus.

Bei einem Schulbus-Unglück in Oberbayern ist die Unfallursache noch nicht geklärt. Dabei ist ein Schulbus auf einen Lkw aufgefahren. Der Grund dafür ist noch nicht klar.

+++ A2: Lkw-Fahrer kippt Lärmschutzwand um – und geht schlafen +++

Laut ersten Informationen sollen sich um die 65 Kinder in dem Reisebus befunden haben, als der Brand ausbrach. Die Polizei konnte die Zahl gegenüber RUHR24 noch nicht bestätigen.

Niemand bei Brand in Reisebus auf A2 verletzt

Fest steht aber, dass bei dem Brand niemand verletzt wurde.

+++ Unfall mit einem Reisebus auf der A44 – 10 Personen schwer verletzt +++

Das Feuer war gegen 10 Uhr ausgebrochen, es wird ein Defekt an der Klimaanlage vermutet, was die Polizei allerdings noch nicht bestätigen konnte.

Die Schüler aus Herten wurden inzwischen von der Autobahn abtransportiert, die Löscharbeiten dauern weiter an. Die A2 ist deshalb aktuell in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt, was für einen langen Stau sorgt.

+++ Kinder setzen sich auf Spielplatz selbst in Brand +++

Zuletzt hatte im Februar dieses Jahres der Brand eines Reisebusses für Aufsehen gesorgt. Anders als bei dem aktuellen Brand, ging es für den Flixbus deutlich schlimmer aus. Der Reisebus brannte fast komplett aus.

Ähnlich schlimm ein Fall aus Olpe, wo im Februar auf der A45 ein Linienbus ausbrannte.

Schwerer Unfall auf der A2 bei Dortmund. Ein Krankentransporter fuhr auf einen LKW auf. Der Unfall ereignete sich im Oktober.

Ein Verkehrsunfall bei dem ebenfalls ein Linienbus beteiligt war, ereignete sich in essen.