Lebensmittel kaufen

Real im Indupark Dortmund schließt bald – neuer Supermarkt steht schon in den Startlöchern

Dass viele der Real-Filialen in Deutschland keine Zukunft haben werden, steht schon länger fest. Nun ist auch bekannt, wie es mit dem Standort im Indupark Dortmund weitergehen soll.

Dortmund – Nach der Übernahme des russischen Finanzinvestors SCP sind viele Real-Filialen in Deutschland, darunter auch welche in NRW, von Schließungen betroffen. Während manche Standorte schon längst geschlossen sind, werden für andere noch Zukunftspläne geschmiedet. In Dortmund übernimmt Kaufland die ehemalige Filiale im Indupark. Die Eröffnung steht bald an.

HandelsketteReal
SitzMönchengladbach
Gründung1992

Dortmund: Alle Real-Filialen im Dortmunder Stadtgebiet werden verschwinden

Noch gibt es im Dortmunder Stadtgebiet drei Real-Filialen. In Zukunft wird keine mehr davon übrig sein: Während der Standort in Eving komplett schließen wird, sollen die Geschäfte im Indupark und in Aplerbeck von anderen Lebensmittelhändlern übernommen werden.

Laut einem Bericht der Lebensmittel Zeitung gehe die Filiale in Aplerbeck an Globus – einem Händler, der in NRW bislang hauptsächlich Baumärkte betreibt.

Der Real in Eving befindet sich direkt gegenüber des Hammerkopfturms in Dortmund.

Real-Filiale im Dortmunder Indupark wird am 18. Oktober durch Kaufland ersetzt

Für den Standort im Indupark steht ein weitaus bekannterer Nachfolger fest: Kaufland. Schon am 18. Oktober will der Einzelhändler, der in Dortmund bereits fünf Filialen betreibt, die ehemalige Filiale an der Wulfshofstraße in Oespel übernehmen.

Aber welche Folgen hat die Übernahme für die Mitarbeiter und die Lebensmittelversorgung im Dortmunder Westen?

Durch die Übernahme sollen die Real-Mitarbeiter „eine neue berufliche Perspektive“ bekommen. Gemeinsam mit den neuen Kolleginnen und Kollegen von Kaufland würde das Unternehmen die Filiale „erfolgreich weiter betreiben“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Heißt also: Für Kunden aus dem Umkreis bleibt die Lebensmittelversorgung im Indupark erhalten. Wie gewohnt, werden sie dort ab Oktober nicht nur Lebensmittel, sondern auch sonstige Produkte des täglichen Bedarfs, wie etwa Haushaltswaren oder Kosmetikprodukte, bekommen. Nur eben nicht mehr von Real, sondern von Kaufland.

Neue Kaufland-Filiale im Indupark wird zwei Tage lang geschlossen sein

Für zwei Tage müssen die Kunden aber trotzdem auf den riesigen Supermarkt verzichten, denn am 18. und 19. Oktober werde die Filiale geschlossen, heißt es. In der Zeit würden Lebensmittel angeliefert, Kassensysteme ausgetauscht und die Obst- und Gemüseabteilung umgebaut.

Läuft alles nach Plan, soll die neue Kaufland-Filiale am 20. Oktober im Indupark im Dortmunder Stadtteil Oespel eröffnen. Für den nachfolgenden Umbau und die Modernisierung nach den Standards von Kaufland soll der Laden aber nicht noch mal geschlossen werden. Die Maßnahmen werden bei laufendem Betrieb durchgeführt, sodass die Kunden auch während dieser Zeit wie gewohnt Lebensmittel einkaufen können.

Rubriklistenbild: © Florian Forth/RUHR24

Mehr zum Thema