Dortmunder Nordstadt: Fahrradfahrer stößt gegen Auto - dann sorgt er mit bloßen Händen für Zerstörung

+
Ein Anwohner hat bei Borken einen Fahrer in seinen Kühlwagen gesperrt. Foto: dpa

Dortmund/NRW - Erst fuhr er mit hoher Geschwindigkeit auf die Straße. Was der Mann in Dortmund dann tat, ist unglaublich. Hier alle Details erfahren:

Unglaubliches Verhalten: Ein Fahrradfahrer soll in Dortmund am Montag (19. August) zunächst ein Auto beschädigt haben und dann vollkommen ausgerastet sein. Dabei brachte er eine Scheibe zum Splittern - mit bloßen Händen.

  • Der Mann soll gegen den Außenspiegel eines Autos gefahren sein.
  • Das bracht ihn völlig zum ausrasten.
  • Zeugen beobachten, wie er mit seinen Fäusten auf die Windschutzscheibe des Autos einschlug.

Nachdem er mit einem Auto zusammengestoßen war, rastete ein Mann in Dortmund komplett aus. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Unbekannte gegen 19.05 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf die Weißenburger Straße in der Nordstadt.

Dortmund: Radfahrer fährt gegen Auto

An der Ecke zur Gronaustraße stieß er gegen den Außenspiegel eines Autos. Sekunden nach dem Unfall in Dortmund soll der Unbekannte laut Zeugenaussagen mit den Fäusten so stark auf die Windschutzscheibe des Autos eingeschlagen haben, dass diese splitterte.

+++ Keine Fischbude mehr im Dortmunder Hauptbahnhof: Deutsche Bahn rasiert mehrere Imbisse im Tunnel +++

Danach fuhr der Mann über die Gronaustraße in Richtung Norden davon. Hinweise auf die Identität des Unbekannten, der zum Tatzeitpunkt eine grüne Jacke trug und auf einem dunkelgrünen Fahrrad unterwegs war, nimmt die Polizei unter 0231/132 2321 entgegen.