Beifahrerin wird schwer verletzt

Dortmund: Drogen-Raser kracht gegen Zaun und stürzt in Baugrube

Eine Beifahrerin ist bei einem Unfall in Dortmund schwer verletzt worden. Der Fahrer sei ohne Führerschein in eine Baustelle auf der B236n gerast.

Dortmund – Bei einem heftigen Verkehrsunfall auf der B236n in Dortmund wurde in der Nacht zu Dienstag (19. Juli) eine junge Frau schwer verletzt. Die 20-Jährige saß als Beifahrerin in dem Auto. Der Fahrer verlor in einer Baustelle in Fahrtrichtung Lünen die Kontrolle über den Wagen.

ThemaUnfall & Verkehr
StraßeB236n/Dortmunder Straße
StadtDortmund/Lünen

Dortmund: Mann baut wohl unter Drogen schweren Unfall auf der B236n in Richtung Lünen

Der Unfall passierte in Höhe der Einmündung Dortmunder Straße auf der B236n in Dortmund-Brechten. Nach ersten Erkenntnissen sei der Fahrer laut Polizei mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. In der Baustelle sei das Auto dann mit einem Bauzaun kollidiert und in eine Baugrube gestürzt.

Der Fahrer aus Arnsberg wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er sei bereits wegen verschiedener Vergehen polizeibekannt, so die Beamten. Zum Unfallzeitpunkt habe er unter Drogeneinfluss gestanden und sei ohne Führerschein unterwegs gewesen.

Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 20.000 Euro. Gegen den 24-jährigen Fahrer wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein. Die schwer verletzte Beifahrerin muss derzeit weiter im Krankenhaus behandelt werden (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema