Sperrung und Stau

Dortmund: Unfall auf der B1 – Autofahrer rast in einen Baum

Ein Auto ist auf der B1 in Dortmund Richtung Unna von der Straße abgekommen und in einen Baum auf dem Grünstreifen gefahren.

Dortmund – Auf dem Rheinlanddamm in Dortmund kam es am Montag (25. April) zu einem Autounfall. Dabei kam ein Auto von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum, der sich auf dem Grünstreifen links von der Straße befand. Die B1 in Richtung Unna musste für rund eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden, wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber RUHR24 bestätigt hat.

StraßeBundesstraße 1 (B1)
Länge778 km
BundeslandNordrhein-Westfalen, Niedersachsen-Sachsen-Anhalt,Brandenburg,Berlin

Dortmund: Unfall auf der B1 – Rheinlanddamm Richtung Unna war kurzzeitig gesperrt

Nachdem der Unfall um 16.05 Uhr gemeldet wurde, rückte die Polizei aus und sperrte die B1 in Richtung Unna bis etwa 16.37 Uhr vollständig. Anschließend wurde zumindest der linke Fahrstreifen freigegeben. Bis dahin hatte sich ein starker Rückstau gebildet, der bis in Richtung Dortmund West ging.

Unfall auf der B1 in Dortmund: Auto kollidiert mit einem Baum

Der Unfall selbst ereignete sich auf Höhe des Dortmunder Polizeipräsidiums aus noch ungeklärter Ursache. Beteiligt war lediglich ein Auto, in dem sich zwei Personen befunden haben. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Über ihren Gesundheitszustand ist zu diesem Zeitpunkt nichts bekannt.

Das Auto war nach dem Aufprall auf dem Baum nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Weitere Personen oder Fahrzeuge waren nach Angaben der Polizei nicht in den Unfall auf der B1 verwickelt (mehr News aus Dortmund auf RUHR24).

Rubriklistenbild: © Markus Wüllner/news4 Video-Line

Mehr zum Thema