Mysteriöser Angriff im Wald

Dortmund: Festnahme nach heftiger Messer-Attacke – wichtiger Hinweis änderte alles

Ein Messer und ein Fahrradweg.
+
Ein Mann mit einer Frisur wie Justin Bieber soll einen 23-Jährigen in Dortmund mit einem Messer attackiert haben.

Im März hat sich ein übler Messerangriff in einem Wald in Dortmund ereignet. Nun hat die Polizei einen 18-Jährigen festgenommen.

Update, Sonntag (11. April), 10.39 Uhr: Dortmund – Bereits Ende März ist ein Fahrradfahrer im „Rahmer Wald“ in Dortmund von einem unbekannten Mann völlig unvermittelt mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Wie die Bild berichtet, soll es nun in dem Fall zu einer Festnahme gekommen sein. Im Verdacht steht ein 18-jähriger Mann, den Messer-Angriff auf das 23-jährige Opfer ausgeübt zu haben.

Eine Zeugin soll bereits am Donnerstag (8. April) den entscheidenden Hinweis der Polizei gemeldet haben. „Wir haben Haftbefehl wegen versuchten heimtückischen Mordes beantragt, der vom zuständigen Haftrichter erlassen wurde,“ so die Staatsanwältin gegenüber der Bild. Angaben zu dem Motiv des Überfalls liegen allerdings noch nicht vor. Auch ist weiterhin unklar, ob sich die beiden Männer gekannt haben.

StadtDortmund
Einwohner603.167 Einwohner
BürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmund: 23-Jähriger beschreibt Angreifer – Frisur war Justin Bieber nachempfunden

Erstmeldung, Mittwoch (24. März), 18.00 Uhr: Besonders bei der Beschreibung dürften einige aufhorchen. So sei der Täter laut Polizeibericht circa 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen, hätte einen stabilen Körperbau und helle Haut gehabt. Die Frisur sei zudem Justin Bieber nachempfunden, heißt es von der Polizei.

Der 23-Jährige sei mit seinem Fahrrad am Dienstag (23. März) gegen 21.15 Uhr im Rahmer Wald in Dortmund unterwegs gewesen. Der Unbekannte mit der Justin-Bieber-Friseur sei ihm zu Fuß entgegengekommen. Er habe ihn ohne Vorwarnung mit einem Messer angegriffen und sei in unbekannte Richtung geflüchtet (alle News zu Blaulicht in Dortmund auf RUHR24.de).

Der 23-Jährige habe es noch bis zu einer Straße geschafft, wo Zeugen dann Erste Hilfe geleistet und einen Notarzt gerufen hätten. Rettungskräfte brachten das Opfer aus Dortmund in ein Krankenhaus.

Hatte nichts mit dem Vorfall zu tun - der Sänger Justin Bieber. Doch der Täter

Die Polizei Dortmund setzte einen Hubschrauber bei der Fahndung ein. Bislang konnte sie den Mann mit der Justin-Bieber-Friseur aber nicht finden. Zeugen, die etwas Verdächtiges in Dortmund im Rahmer Wald oder rund um die Straße Mastbruch gesehen haben, sollen sich bei der Polizei (0231 - 132 7441) melden.

Dortmund: Zeugen leisteten Erste Hilfe - vom Täter mit Justin Bieber-Frisur fehlt jede Spur

Erst am Freitag (19. März) ist es in Schwerte bei Dortmund zu einer verfahrenen Situation bei einer Verkehrskontrolle gekommen. Beamte wollten einen Mann kontrollieren.

Dieser rastete daraufhin völlig aus, drohte sich selbst mit einem Messer umzubringen und wurde dann durch das SEK gestoppt.

Mehr zum Thema