Außer Rand und Band

Randale mit Flaschen und Böllern in Dortmund – Polizist schwer verletzt

In Dortmund ist eine Gruppe Jugendlicher ausgerastet. Sie haben an einem Busbahnhof randaliert und dabei einen Polizisten schwer verletzt.

Dortmund – Die Polizei Dortmund wurde am Mittwoch (6. Oktober) zum Busbahnhof im Stadtteil Huckarde gerufen. Zeugen gaben an, dass Jugendliche völlig außer Rand und Band seien und am Bahnhof randalieren würden.

Dortmund: Jugendliche randalieren am Busbahnhof und belästigen Fahrgäste

Die Beamten aus Dortmund rückten umgehend aus, um sich am Busbahnhof in der Oberfeldstraße in Huckarde einen Überblick über die Lage zu machen und die Randale in den Griff zu bekommen. Als die Polizei vor Ort eintraf, sollen sie eine Gruppe von vier Jugendlichen angetroffen haben, die sich richtig daneben benahmen.

Die vier Jugendliche sollen mit Flaschen geworfen und Feuerwerkskörper gezündet haben. Außerdem hätten sie auch andere Fahrgäste am Dortmunder Busbahnhof belästigt, berichtet die Polizei am Freitag (8. Oktober).

Randale in Dortmund: Jugendliche werfen Feuerwerkskörper und Flaschen

Ein Jugendlicher aus der Gruppe soll dabei besonders aufgefallen sein. Er habe die Polizeibeamten beleidigt und dann sogar angegriffen.

Dabei wurde ein Polizist schwer verletzt. Wie es jedoch zu der Verletzung kam, ist unklar. Dennoch erwarten den 15-Jährigen nun harte Konsequenzen. Er wurde noch am Mittwochabend (6. Oktober) vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht.

Auf dem Dortmunder Revier musste sich der halbstarke Jugendliche dann auch einem Alkoholtest unterziehen. Dieser fiel positiv aus. Mit einem Wert von mehr als einem Promille schien der Jugendliche nicht mehr ganz Herr seiner Sinne gewesen zu sein. Ihn erwartet nun Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa