Randale in Einkaufszentrum

Halloween-Irrsinn in Dortmund - Jugendliche attackieren Polizei

Die Polizei in Dortmund musste an Halloween nach Scharnhorst ausrücken.
+
Die Polizei in Dortmund musste an Halloween nach Scharnhorst ausrücken.

An Halloween haben in Dortmund Jugendliche für Randale gesorgt. In einem Einkaufszentrum der Stadt wurde sogar die Polizei attackiert.

Dortmund - Es ist ein „Brauch“, den niemand braucht. An Halloween hat es sich unter Jugendlichen im Ruhrgebiet seit ein paar Jahren etabliert*, mal so richtig die Fetzen fliegen zu lassen - allerdings im negativen Sinne. Denn statt ausgelassen zu feiern - was in Coronazeiten sowieso eher schlecht geht - schlägt das Party-Machen in Gewalt um. So geschehen am Wochenende in einem Einkaufszentrum in Dortmund, berichtet RUHR24.de*.

StadtteilDortmund-Scharnhorst
Fläche31.438 km²
Einwohner46.128 (Stand 31. Dezember 2018)

Dortmund: Randale an Halloween - Jugendliche werfen Eier und Mehl

In Scharnhorst, im Nordosten von Dortmund, waren die Halloween-Exzesse so groß, dass die Polizei am Samstagabend (31. Oktober) sogar mit starken Kräften eingreifen musste, wie es in einem Bericht der Polizei heißt.

Demnach hatten Mitarbeiter der Geschäfte im Einkaufszentrum von Scharnhorst gegen 18.20 Uhr die Polizei alarmiert. Der Grund: Dutzende Jugendliche sollen vor den Geschäften mit Mehl und Eiern geworfen haben. Es ist eine „Tradition“, die es in Deutschland bereits seit einigen Jahren gibt und Polizei und Anwohner schier in den Wahnsinn treibt.

Polizei Dortmund hat es an Halloween mit 50 Jugendlichen zu tun

50 Jugendliche konnten die Polizisten bei ihren Umtrieben im Zentrum von Dortmund-Scharnhorst zählen. Die Randalierer hatten sich laut den Abgaben der Behörden in zahlreichen Kleingruppen im Bereich des Einkaufszentrums an der Gleiwitzstraße bewegt. Das Einschreiten der Polizei war für die Jugendlichen offenbar kein Grund, mit dem Eier-Mehl-Wurf aufzuhören.

Das Einkaufszentrum von Dortmund-Scharnhorst an der Gleiwitzstraße - hier randalierten an Halloween rund 50 Jugendliche.

Im Gegenteil: „Sie zündeten Pyrotechnik und bewarfen die Beamten und die abgestellten Streifenwagen aus der Distanz mit Eiern“, schreibt die Polizei Dortmund (hier mehr Nachrichten aus der Stadt auf RUHR24.de lesen*) in ihrem Bericht.

Video: Streit zu Halloween: 13-Jähriger in Berlin erstochen

Erst mit starken Unterstützungskräften gelang es den Beamten, die Lage zu beruhigen. In der Folge sprach die Polizei zahlreiche Platzverweise aus. Bis 20 Uhr blieben die Einsatzkräfte noch vor Ort, um weitere Störungen zu unterbinden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema