Polizei zückt Taser

Dortmund: Frau legt Feuer in Wohnung – vor laufender Kamera

In Dortmund ist es zu einem Einsatz der Feuerwehr und der Polizei in einer modernen Wohnanlage gekommen.
+
In Dortmund ist es zu einem Einsatz der Feuerwehr und der Polizei in einer modernen Wohnanlage gekommen.

Eine zündelnde Frau hat in Dortmund für den Einsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Sie agierte vor laufenden Kameras.

Dortmund – In einer Wohnung in der Berswordtstraße in Dortmunds Innenstadt hat es am frühen Montagmorgen (17. Januar) einen größeren Einsatz der Feuerwehr und der Polizei gegeben. Wie die Feuerwehr gegenüber RUHR24 angab, habe eine Frau unter anderem auf ihrem Balkon Feuer gelegt.

Dortmund: Frau legt Brände auf Balkon – Feuerwehr und Polizei rücken an

Weitere Augenzeugen berichten, dass die Frau in ihrer Wohnung Feuer gelegt hätte. Der Vorfall spielte sich vor laufenden Kameras in einer Wohnung in der fünften Etage eines neuen Wohnblocks ab, dem Berswordt-Carrée nahe der B1. Die Feuerwehr versuchte über eine Drehleiter zu der Frau zu gelangen.

Die Polizei positionierte sich indes auf einem benachbarten Balkon und soll der Frau mit dem Einsatz eines Tasers (Elektroschocker) gedroht haben. Laut Augenzeugen soll die Frau Polizei und Feuerwehr aufgefordert haben, nach Hause zu gehen. „Ich verbrenne hier nur meinen Müll“, soll sie zudem gerufen haben.

Feuerwehr und Polizei in Dortmund: Zündelnde Frau in „psychischem Ausnahmezustand“

Als die Frau schließlich die Rollläden an ihrem Balkon herabließ, verschaffte sich die Polizei über die Eingangstür Zugriff auf die Wohnung. Die Frau wurde in der Folge in einen Rettungswagen gebracht und soll sich in einem, „psychischen Ausnahmezustand“ befunden haben, wie es vom Einsatzleiter heißt.

Die Feuerwehr lüftete indes die Wohnung und kontrollierte die Nachbarwohnungen und beendete dann den Einsatz. Weitere Verletzte gab es nicht.

Mehr zum Thema