Schlägerei und Sachbeschädigung in Dortmund: Polizei fasst alkoholisierte Jugendliche

+
Mengede Bahnhof Foto: Bianca Schwingenheuer/RUHR24

Dortmund/NRW - Bei einer Schlägerei einer Grupper Jugendlicher in Dortmund-Mengede wurden ein 18-Jähriger und eine 17-Jährige verletzt worden sein,

Mehrere Jugendliche stehen im Tatverdacht einer Schlägerei mit Sachbeschädigung am Bahnhof in Dortmund-Mengede. Die Polizei schnappte die Verdächtigen.

Die Beamten sollen am Freitag (12. April) zunächst einen Hinweis auf eine Schlägerei im Bereich des Mengeder Bahnhofs erhalten haben. Dort sollen ein 18-jähriger Gelsenkirchener und eine 16-jährige Dortmunderin aus einer Gruppe Jugendlicher geschlagen und getreten worden sein. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Zuvor soll es wohl eine verbale Auseinandersetzung gegeben haben. Zudem erfuhren die Polizisten im Rahmen der Ermittlungen, dass die Gruppe von Jugendlichen an der Siegburgstraße eine Mülltonne und einen Blumentopf beschädigt haben.

Jugendliche nach Schlägerei festgenommen

Daraufhin nahmen die Beamten zunächst sechs Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren fest. Ein 19-Jähriger gilt als Hauptverdächtiger für die Sachbeschädigung. Ein 17-Jähriger soll für die Körperverletzung verantwortlich sein. Er konnte zunächst flüchten, doch die Beamten konnten ihn fangen und mit auf die Wache nehmen.

Laut eines Atemalkoholtests sollen die festgenommenen Jugendlichen unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Sie durften die Polizeiwache jedoch nach Abschluss der Ermittlungen wieder verlassen. Die Polizei sprach für alle Jugendlichen einen Platzverweise für den Bereich Mengede Zentrum aus.