Tradition kehrt zurück

Osterfeuer in Dortmund brennen nach Corona-Pause 2022 an diesen Orten

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist es wieder soweit: In Dortmund brennen wieder Osterfeuer. Hier gibt es die Standorte im Überblick.

Dortmund – Eine lange Tradition ist nach zweijähriger Corona-Zwangspause zurück in Dortmund: In diesem Jahr wird es wieder Oster- und Brauchtumsfeuer im Stadtgebiet geben. Das teilt die Stadt Dortmund mit. Insgesamt sind 18 Osterfeuer beim Umweltamt angemeldet worden. Hier gibt es eine Übersicht, wo die Feuer bestaunt werden können.

StadtDortmund
BundeslandNRW
Ereignis Osterfeuer

Osterfeuer in Dortmund: An diesen Orten finden Veranstaltungen statt

Die Meldefrist für Osterfeuer ist offiziell abgelaufen. Das bedeutet, dass keine weiteren Osterfeuer mehr angemeldet werden dürfen – es bleibt bei den 18 gemeldeten Veranstaltungen. Osterfeuer dürfen nur von örtlichen Glaubensgemeinschaften, größeren Organisationen und Vereinen im Rahmen einer öffentlichen, für jedermann zugänglichen Veranstaltung durchgeführt werden.

Die Liste der angemeldeten Osterfeuer wird bei Feuerwehr und Polizei sowie bei den Naturschutzbeauftragten der Bezirke bekannt gemacht, teilt die Stadt Dortmund mit.

Osterfeuer in Dortmund: In diesen Stadtteilen finden Osterfeuer statt

Wenn man allein von der Menge des Brennmaterials ausgeht, finden die größten Osterfeuer in Eving, Holthausen und Holzen statt. Hier gibt es einen Überblick:

OrtAdresseTagUhrzeit
KleyKleyer Feld 17Samstag (16. April)19 bis 24 Uhr
WambelNiedersachsenweg 14Samstag (16. April)18 bis 24 Uhr
AplerbeckSchweizer Allee 27Samstag (16. April)18 bis 24 Uhr
HöchstenAm Eilberg 1 Samstag (16. April)18 bis 24 Uhr
EvingEvinger Straße 559Sonntag (17. April)18 bis 24 Uhr
HolzenHeideweg 89Samstag (16. April)19.30 bis 24 Uhr
LücklembergSichelstraße 34 / flurstück 555Samstag (16. April)19 bis 24 Uhr
DerneFreibad Derne - Im Sperrfeld 31Sonntag (17. April) 18 bis 23 Uhr
AsselnAuf dem Bleck, SportplatzSamstag (16. April)18 bis 24 Uhr
GroppenbruchKönigsheide 314Montag (18. April)18 bis 21 Uhr
Berghofer MarkObermarkstraße 17aSamstag (16. April)18 bis 22 Uhr
ScharnhorstKafkastr. 20; GartenvereinSamstag (16. April)18 bis 24 Uhr
HohensyburgSyburger Dorfstraße 69Samstag (16. April)19 bis 23 Uhr
HolthausenAm Hausacker 1Samstag (16. April)18 bis 24 Uhr
GrevelAm Werzenkamp 11Samstag (16. April)18 bis 24 Uhr
MenglinghausenReiterverein/ Am SturmwaldSamstag (16. April)18 bis 24 Uhr
GrevelGreveler Str. 168Samstag (16. April)19 bis 24 Uhr
HolzenKreisstraße 75Samstag (16. April)19 bis 24 Uhr
Osterfeuer brennen in Dortmund wieder.

Dortmund: Osterfeuer in den Stadtbezirken – das muss beachtet werden

Traditionell wird das Osterfeuer in der Nacht von Ostersamstag zu Ostersonntag entfacht. Der Brauch geht auf auf das Entzünden der Osterkerze nach Ende der Fastenzeit zurück, mit dem wieder Licht in die abgedunkelten Kirchen getragen werden soll. Mehr als 20 Osterfeuer wurden 2019 abgebrannt – das letzte Mal vor der Corona-Zwangspause.

Für die Veranstalter gilt an Ostern: Abgebrannt werden dürfen ausschließlich trockene pflanzliche Rückstände wie Hecken- und Baumschnitt, sogenannter Schlagabraum oder Schnittholz verwendet werden. Als Hilfsmittel zum Anzünden und zur Unterhaltung des Feuers dürfen nur Stroh oder Reisig eingesetzt werden. Damit werden die Umwelt und die Anwohner so wenig wie möglich durch Verbrennungsprodukte wie Feinstaub und Kohlenmonoxid belastet.

Ganz verboten ist das Verbrennen von Abfall, Sperrmüll, Altreifen oder Kunststoff. Auch lackiertes oder behandeltes Holz darf nicht verbrannt werden, teilt die Stadt mit. Auch die Besucher sollen auf die aktuellen Hygienevorschriften und Hygieneempfehlungen achten.

Rubriklistenbild: © Rainer Jensen/dpa

Mehr zum Thema