Polizeieinsatz

Dortmund: Polizisten in Zivil erwischen Diebe am Ostenhellweg

Taschendiebstahl, Seniorin, Überfall
+
Die Polizei konnte zwei Taschendiebe in der Dortmunder Innenstadt stellen. (Symbolfoto)

Auf dem Ostenhellweg in Dortmund haben Zivilpolizisten zwei Taschendiebe auf frischer Tat erwischt.

Dortmund – Auf den beiden Shoppingmeilen des Westen- und Ostenhellwegs in Dortmund ist immer viel Trubel. Die Menschenmengen in der Innenstadt verstärken aber auch die mögliche Gefahr von Taschendieben. Die Polizei konnte jetzt mit einer ganz bestimmten Taktik zwei Taschendiebe auf dem Ostenhellweg stellen.

Dortmund: Taschendiebstahl auf dem Ostenhellweg – Zeugin und Zivilpolizei können Diebstahl beobachten

Da in der Innenstadt von Dortmund in den vergangenen Wochen häufiger Taschendiebstähle gemeldet wurden, hat die Polizei die Präsenz am Ostenhellweg verstärkt. Beamte in ziviler Kleidung waren am Mittwoch (23. März) im Einsatz, um mögliche Diebstähle zu beobachten. Schnell wurden die Zivilpolizisten auf zwei Männer aufmerksam, die sich auffällig verhalten haben.

Die Polizei konnte gegen 17 Uhr beobachten, wie einer der Männer in die Westentasche einer 27-jährigen Frau gegriffen hat und ihr Smartphone herausnahm. Eine Zeugin hat nach Angaben der Polizei Dortmund den Vorfall ebenfalls mitbekommen. Sie habe dem Tatverdächtigen das Smartphone sofort entrissen und der 27-Jährigen wiedergegeben (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Dortmund: Zivilpolizisten stellt Taschendiebe – das droht den Straftätern jetzt

Nach dem Vorfall stellte die Polizei die beiden Männer. Gegen die 25- und 32-jährigen Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihnen droht eine Strafanzeige wegen Taschendiebstahls. Zudem haben die zwei Männer einen Platzverweis für die Dortmunder Innenstadt erhalten.

Diese Art von Diebstahl ist der Polizei bereits bekannt. In Vergangenheit ist es schon häufiger zu Taschendiebstählen in der östlichen Innenstadt von Dortmund gekommen.