Polizei sucht Zeugen

Taxifahrer in Dortmund brutal zusammengeschlagen – Polizei und Staatsanwaltschaft mit Fahndungserfolg

Dortmund U mit Lichtnachricht „Bitte Abstand halten“/ Faust-Foto eingeklinkt
+
Ein Taxifahrer in Dortmund wurde brutal zusammengeschlagen. Der Staatssschutz ermittelt

Üble Szenen spielten sich am Wochenende in Dortmund ab. Ein Taxifahrer wurde böse angegriffen. Die Beweggründe sind schockierend.

Update, Donnerstag (1. April), 17 Uhr: Dortmund – Nach der Attacke auf einen Taxifahrer iranischer Herkunft melden Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund einen Fahndungserfolg. Es ist am Mittwoch (31. März) zu einer Festnahme eines Tatverdächtigen gekommen.

Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann aus Dortmund, der der rechtsextremen Szene zuzuordnen sei. Er stehe in Verdacht, einen Taxifahrer brutal geschlagen und rassistisch beleidigt zu haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung sei Beweismaterial sichergestellt worden.

Der 33-Jährige ist noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt worden, der einen Haftbefehl erließ.

Erstmeldung, Donnerstag (25. März): Tatort: Dortmund. Der Vorwurf: Körperverletzung. Der Hintergrund: Fremdenfeindlichkeit. Die Tat: Ein Taxifahrer wurde heftig zusammengeschlagen. Jetzt ermittelt sogar der Staatsschutz.

StadtDortmund
Einwohner603.167 Einwohner
OberbürgermeisterThomas Westphal (SPD)

Dortmund: Brutaler Übergriff auf Taxifahrer – Tat mit fremdenfeindlichem Hintergrund

Am Wochenende in der Nacht auf Sonntag hielt sich der 55-jährige Taxifahrer in Lütgendortmund in der Limbecker Straße auf. Ersten Erkenntnissen zufolge soll sich der Mann außerhalb seines Taxis aufgehalten haben, berichtete die Polizei, als gegen 0.55 Uhr zwei Unbekannte aus Richtung Provinzialstraße gekommen und an ihm vorbeigegangen sind.

Der 55-Jährige mit iranischen Wurzeln berichtete der Polizei Dortmund, er sei fremdenfeindlich beleidigt worden. Als er sie daraufhin ansprach, reagierte einer der Pöbler heftig: Er schlug dem Taxifahrer eine Glasflasche auf den Kopf.

Dortmund: Taxifahrer brutal mit Glasflasche zusammengeschlagen – Täter geflohen

Daraufhin sei der 55-Jährige zu Boden gegangen. Aber die Täter schlugen weiter auf ihn ein: „Dort liegend wurde er von beiden Tätern geschlagen und getreten“, berichtet die Polizei Dortmund in ihrer Pressemitteilung (mehr Blaulicht-Themen aus Dortmund auf RUHR24.de).

Nach der brutalen Tat sollen die Unbekannten fußläufig in Richtung Marktplatz Lütgendortmund geflüchtet sein. Der Verletzte Taxifahrer wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Video – 100 Sekunden: Rechtsterrorismus

Brutale Attacke in Dortmund: Taxifahrer liefert Täterbeschreibung

Das Opfer konnte eine Täterbeschreibung der beiden Angreifer abgeben.

  • Die Täter sollen circa 30 Jahre alt gewesen sein
  • Etwa 1,80 Meter groß
  • Die Hautfarbe der Täter soll hell gewesen sein
  • Beide sollen nach Angaben des Opfers eine Glatze haben
  • Beide sollen schwarzen Jacken sowie blauen Jeans getragen haben
  • Ein Täter soll einen kurzen Bart gehabt haben

Die Polizei Dortmund sucht Zeugen. Der Staatsschutz, der eingeschaltet wird, wenn ein extremistischer Hintergrund vermutet wird, hat die Ermittlungen übernommen.

Ebenfalls in Dortmund kam es zu einer ebenso brutalen wie kuriosen Messerstecherei: Der Angreifer soll ausgesehen haben wie Justin Bieber.

Mehr zum Thema