Neueröffnung

Neues Restaurant in Dortmund könnte künftig zur Kette werden

Die nächste Restaurant-Neueröffnung in Dortmunds Innenstadt steht bevor. Freunde asiatischer Küche können sich über eine Rarität freuen.

Dortmund – Dortmunds Innenstadt darf sich auf die nächste Imbiss-Neueröffnung freuen. Die Betreiber des „Jia Bao“ werben sogar damit, dass sie eine Speise im Repertoire haben, die es in Dortmund so nicht gibt.

NameJia Bao
ArtImbiss/Restaurant
Kücheasiatisch

China-Imbiss plant Neueröffnung in Dortmund

Das „Jia Bao“ verkauft hausgemachte Teiggerichte aus dem nördlichen Teil Chinas – etwa Nudeln oder Teigtaschen. In Dortmund betreibt das „Jia Bao“ bereits eine Filiale, allerdings in Hörde, rund 500 Meter Luftlinie südlich des Phoenix Sees.

In der Innenstadt, genauer gesagt in der Kaiserstraße/Ecke Ostwall, soll die zweite Niederlassung des Asia-Imbisses nun eröffnen. Gegenüber den Ruhr Nachrichten (RN) sagte Betreiber Alexander von Kleist, dass die Neueröffnung noch im August stattfinden werde.

Neuer China-Restaurant in Dortmund verkauf „Baos“ – als erstes in der Stadt

Dort wolle das „Jia Bao“ laut RN-Bericht etwas verkaufen, was in Dortmund in dieser Form einzigartig sei: asiatische Baos, also so etwas wie salzige Germknödel. Wie diese zu schmecken haben, wissen Alexander von Kleist und seine Frau aus eigener Erfahrung.

Baos sind Teigtaschen, die in Asien gerne gefüllt mit einer Hackfleisch-Gemüse-Mischung gegessen werden.

Von Kleist selbst habe vier Jahre in der Mongolei gelebt, seine Frau sei dort sogar geboren. Usus sei es dort, dass in die Teigbällchen eine Hackfleisch-Gemüsefüllung erhielten. Manchmal sei auch Ei enthalten, manchmal Fisch. Für Vegetarier und Veganer soll es im „Jia Bao“ aber auch zwei vegane Baos geben.

Sollte das Geschäftsmodell so gut laufen, wie in der Filiale in Hörde, könne sich Alexander von Kleist sogar vorstellen, aus „Jia Bao“ eine Kette zu machen. Apropos Kette: Ganz in der Nähe hat erst kürzlich ebenfalls eine zweite Filiale einer Mini-Kette geöffnet: das Kaffee-Loft. Und auch dort gibt es ein für Dortmund einzigartiges Produkt zu kaufen.

Rubriklistenbild: © Hans Blossey/Imago, xJavierxGurreax/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema