Polizei löst Veranstaltung auf

Dortmund: Hubschrauber über Nordstadt – YouTuber löst Massenauflauf mit tausenden Menschen aus

Die Polizei sucht nach einem Raub in Dortmund nach den Tätern.
+
Die Polizei musste zur Sortierung der Lage einen Hubschrauber einsetzen (Symbolbild).

Der YouTuber „CanBroke“ hat am Samstag (26. Juni) einen Massenauflauf auf einem Parkplatz in der Nordstadt hervorgerufen. Die Polizei musste auch einen Hubschrauber einsetzen.

Dortmund - Tausende Jugendliche sind vollkommen außer sich, schreien und jubeln ihrem Idol zu. Was Kinder der 80er und 90er nur noch von Konzerten der „Backstreet Boys“ oder „Tokio Hotel“ kennen, trug sich am Samstag (26. Juni) auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Dortmunder Nordstadt zu. Warum die knapp 1000 Menschen so außer sich waren? Der YouTuber „CanBroke“ hat seinen eigenen Eistee vorgestellt.

StadtDortmund
Fläche280,7 km²
Bevölkerung587.700

Dortmund: Hubschrauber-Einsatz in der Nordstadt - YouTuber „CanBroke“ will Eistee auf Parkplatz vorstellen

Gegen 16 Uhr soll es in der Dortmunder Borsigstraße zu einem Massenauflauf an Menschen gekommen sein, bestätigte die Polizei Dortmund gegenüber RUHR24. Die Teilnehmeranzahl soll „im vierstelligen Bereich“ gelegen haben. Augenzeugen auf Twitter berichten von hauptsächlich jüngeren Teilnehmern.

Der Hintergrund: Ein Event des YouTubers „CanBroke“ (knapp 800.000 Abonnenten auf YouTube), der gemeinsam mit weiteren bekannten YouTube-Kollegen seinen neuen Eistee „SuchtTea“ vorstellen wollte - und dabei trotz vorangegangener Events in anderen Städten offenbar nicht mit einem derartigen Massenandrang in der Ruhrmetropole gerechnet haben muss.

Dortmund Nordstadt: Polizei muss Veranstaltung von YouTuber auflösen - 1000 Menschen anwesend

Dass das Event so außer Kontrolle geraten würde haben die Veranstalter offenbar nicht erwartet - es hat laut Polizei Dortmund kein Sicherheitskonzept oder andere etwaige Maßnahmen gegeben. Auch Abstand und Maskenpflicht wurden nur marginal eingehalten (mehr Blaulicht-Nachrichten aus Dortmund bei RUHR24).

Die Polizei Dortmund habe sich deshalb in Absprache mit dem Veranstalter dazu entschieden, die Versammlung nach einer knappen Stunde aufzulösen. Zur Sondierung der Lage wurde zudem ein Hubschrauber eingesetzt, wie auch Augenzeugen zuvor gegenüber RUHR24 bemerkt haben. Ein Hubschrauber wurde in Dortmund zuletzt auch zur Suche nach einem Täter nach einem Raub-Überfall genutzt.

Dortmund: YouTube-Event in der Nordstadt - Tausende Fans enttäuscht

Die Auflösung des Events sei friedlich und ohne Straftaten vonstattengegangen, viele der Teilnehmer seien dennoch enttäuscht gewesen, berichtet die Polizei gegenüber RUHR24. Auch YouTuber „CanBroke“ hat sich das Event offenbar anders vorgestellt.

„Dortmund verzeiht uns wir mussten leider abbrechen“, schrieb der Internet-Star in seiner Insta-Story. Dazu teilte er ein Video der jubelnden Fan-Masse. Für die Fans des YouTubers bleibt aber immerhin eins: Der neue Eistee, der sie wahrscheinlich immer an den aufregenden Tag mit ihrem Idol erinnern wird.

Mehr zum Thema