Einsatz in der Nordstadt

Raub in Dortmund: Festnahme von Jugendlichen endet in Tumult mit 20 Personen

In der Nordstadt von Dortmund ist am Mittwoch ein Einsatz der Polizei eskaliert.
+
In der Nordstadt von Dortmund ist am Mittwoch ein Einsatz der Polizei eskaliert.

Bei einem Einsatz der Polizei in Dortmund ist es zu Tumulten gekommen. Zuvor hatten Jugendliche in der Nordstadt versucht, einen 13-Jährigen auszurauben.

  • In Dortmund haben Jugendliche versucht, einen 13-Jährigen auszurauben.
  • Der Einsatz in der Nordstadt läuft aus dem Ruder.
  • Als die Polizei das Trio festnehmen will, gibt es Tumulte.

Dortmund - In der Nordstadt von Dortmund ist am Mittwoch (6. Mai) ein Einsatz der Polizei ein wenig aus dem Ruder gelaufen. Als die Beamten einen jugendlichen Räuber festnehmen wollten, kam es zu einem Tumult mit rund 20 Beteiligten.

Dortmund: Jugendliche wollen Jungen in der Nordstadt ausrauben

Zuvor hatten drei Jugendliche nach Angaben der Polizei Dortmund gegen 21 Uhr einen 13-Jährigen nahe dem Nordmarkt angesprochen. Sie gaben vor, ein Messer dabei zu haben und forderten daraufhin die hochwertigen Kopfhörer des Jungen.

Ein Zeuge, der den Raub beobachtet hatte, soll die drei Täter aufgeschreckt haben. Sie flüchteten daraufhin ohne die Beute.

Dortmund: Festnahme mündet in Tumult mit 20 Beteiligten

Während der Fahndung entdeckten Beamte das Trio an der Schillerstraße unweit des Tatorts. Als sie die erst 15 Jahre alten Jugendlichen festnahmen, leistete einer von ihnen Widerstand.

Gleichzeitig ergriffen rund 20 Personen auf der Straße Partei für die Täter, berichtet die Polizei. Sie sollen die Festnahmen "lautstark und aggressiv" kommentiert haben, heißt es von der Polizei. Die Situation ähnelt einem weiteren Tumult, der sich erst kürzlich mit rund 40 Personen in Essen abgespielt hatte.

Einige Personen sollen sich zudem bedrohlich vor den Polizisten aufgebaut haben und dabei auch den nötigen Sicherheitsabstand unterschritten haben.

In der Nordstadt ist es zu Tumulten bei einer Festnahme gekommen.

Dortmund Nordstadt: Polizist verletzt bei Festnahme

Als Polizisten versuchten, eine der Personen aus der Gruppe festzunehmen, riss diese sich los und rannte davon. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

Die drei Jugendlichen wurden zur Polizeiwache gebracht. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft hätten nicht vorgelegen, die Jungen wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.

Dem Trio droht nun ein Strafverfahren wegen versuchten Raubes. Einer der Jugendlichen muss sich zudem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. 

Nicht in der Nordstadt von Dortmund sorgen Jugendliche immer wieder für Einsätze der Polizei. Aktuell versetzt eine 40 Mann starke Jugendgruppe i Dortmund-Aplerbeck die Bevölkerung in Angst. Die Polizei musste bereits die Präsenz vor Ort verstärken.

Mehr zum Thema