Vor einer Gaststätte

Dortmund: Mann mit Messer angegriffen – er schweigt zum Täter

Dortmund: Messerangriff vor einer Gaststätte endet blutig
+
Dortmund: Messerangriff vor einer Gaststätte endet blutig

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Dortmund wurde ein Messer gezückt. Eine der beiden Personen wurde lebensbedrohlich verletzt.

Dortmund – Ein Streit in der Innenstadt endete nach einem Messerangriff blutig. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Dortmund mitgeteilt haben, kam es in der Nacht zum Samstag (2. Juli) zu einer Auseinandersetzung. Beteiligt waren ein 26-Jähriger und ein 27 Jahre alter Mann.

Dortmund: Mann mit Messer angegriffen – er schweigt zum Täter

Bei dem Streit wurde offenbar ein Messer gezückt, durch das der 27-Jährige im Oberkörper schwerer verletzt wurde. Zunächst bestand sogar Lebensgefahr. Der Mann wurde im Krankenhaus stationär behandelt – sein Leben ist inzwischen nicht mehr gefährdet (mehr News aus Dortmund auf RUHR24).

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter nach einer Fahndung fest- und in Gewahrsam nehmen. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern noch an. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, habe sich die Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in der Leopoldstraße zugetragen.

Weiter heißt es, dass noch nicht klar sei, ob wegen schwerer Körperverletzung oder wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt werde. Problematisch sei auch die mangelnde Kooperation der beiden Beteiligten.