Raubüberfall

Dortmund Nordstadt: Schwerer Raub auf der Mallinckrodtstraße - Attacke mit Glasflasche

In der Dortmunder Nordstadt kam es zu einem schweren Raubüberfall mit einer Glasflasche.
+
In der Dortmunder Nordstadt kam es zu einem schweren Raubüberfall mit einer Glasflasche.

In der Dortmunder Nordstadt kam es am Dienstag zu einem schweren Raubüberfall. Ein Mann aus Niedersachsen wurde mit einer Glasflasche attackiert.

  • In der Nordstadt von Dortmund haben sich innerhalb von nicht mal zwei Wochen zwei Raubüberfälle ereignet.
  • Das Gute: Keines der Opfer wurde ernsthaft verletzt, obwohl zum Teil mit gefährlichen Gegenständen angegriffen wurde.
  • Die Polizei Dortmund sucht dringend nach Zeugen.

Dortmund - Ein bislang unbekannter mutmaßlicher Täter soll am Dienstag (10. März) einen Mann in der Nordstadt ausgeraubt und dabei leicht verletzt haben. Die Polizei Dortmund sucht dringend nach Zeugen.

Dortmund Nordstadt: Raub auf der Mallinckrodtstraße

Wie die Beamten mitteilen, handelt es sich bei dem Opfer des Raubüberfalls um einen 21-jährigen Mann aus Niedersachsen, der in einer Gaststätte in der Münsterstraße in der Dortmunder Nordstadt zu Gast war. Als er die Gaststätte verließ, soll ihn auf Höhe der Mallinckrodtstraße 116 ein bislang unbekannter Mann angesprochen haben.

Nach einer kurzen Auseinandersetzung soll der mutmaßliche Täter mit einer Glasflasche auf den Mann aus Niedersachsen eingeschlagen haben. Anschließend habe er ihm seinen Rucksack inklusive Geldbörse gestohlen. Nach der Tat sei der Unbekannte über die Münsterstraße in Richtung Süden geflüchtet. Wohin er lief und ob er sich noch in der Nähe des Tatortes aufhält, ist derzeit noch unklar.

Einen ähnlichen Vorfall gab es Anfang Mai in Dortmund, nachdem Polizisten drei Jugendliche in der Nordstadt festnehmen wollten.

Dortmund Nordstadt: So soll der mutmaßliche Täter aussehen

Laut Angaben der Polizei Dortmund wurde das 21-jährige Opfer durch den Raubüberfall leicht verletzt. Der mutmaßliche Täter soll wie folgt ausgesehen haben:

  • dunkel gekleidet
  • kurze helle Haare
  • laut Angaben des Opfers habe er ein "arabisches Aussehen"
  • sein Alter wird auf circa 20 Jahre geschätzt

Da bislang jegliche Hinweise zu der beschriebenen Person fehlen, ist die Polizei Dortmund dringend auf Zeugenaussagen angewiesen. Hinweise nimmt die Kriminalwache unter der Rufnummer 0231 1327441 entgegen.

Dortmund Nordstadt: Raub mit Würge-Attacke auf der Brügmannstraße

Erst vor gut einer Woche, am 2. März, kam es in der Nordstadt von Dortmund zu einem Raubüberfall. Ort des Geschehens waren die Brügmannstraße und die BornstraßeDie mutmaßlichen Täter wollten zunächst Geld, bekamen dies aber nicht und nahmen dafür ein Handy mit. Der Geschädigte konnte fliehen. Besonders schlimm: Die Tat soll sich mitten am Tag ereignet haben. Die mutmaßlichen Täter hatten keine Skrupel, gesehen oder erkannt zu werden.

Außerhalb der Nordstadt kam es in der vergangenen Zeit auch in der Innenstadt von Dortmund zu einem Raub. Unweit des Westenhellweges, der Haupt-Einkaufsstraße in der Stadt, sollen zwei junge Männer von einer größeren Personengruppe attackiert worden sein.

Einer der mutmaßlichen Täter soll im Laufe des Überfalls sogar ein Messer gezückt haben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mehr zum Thema