Drama in Dortmund

Leiche in der Dortmunder Nordstadt gefunden: Mann soll Lebensgefährtin getötet haben

In der Nordstadt in Dortmund ist es zu einem versuchten Mord gekommen - die Polizei ermittelt.
+
In der Nordstadt in Dortmund wurde eine Leiche gefunden.

In der Dortmunder Nordstadt wurde eine Leiche gefunden. Wie die Polizei mitteilt, wurde inzwischen ein Verdächtiger verhaftet. Dahinter könnte ein Beziehungs-Drama stecken.

Dortmund - Erneut ist die Dortmunder Nordstadt Schauplatz eines tragischen Unglücks geworden. Wie die Polizei in einer Mitteilung am Dienstag (1. Juni) bekannt gegeben hat, ist bereits vor knapp einer Woche, am 22. Mai, eine Frauenleiche in einer Wohnung in der Fliederstraße in der Nähe des Klinikums Nord aufgefunden worden. Jetzt wurde ein Verdächtiger verhaftet.

StadtDortmund
StadtbezirkInnenstadt-Nord
StraßeFliederstraße

Dortmund: Polizei findet Frauenleiche in der Nordstadt- Lebensgefährte als Verdächtiger festgenommen

Bei dem Verdächtigen soll es sich um den Lebensgefährten der 41-jährigen Toten handeln. Dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt, habe sich laut Mitteilung der Polizei bereits kurz nach Auffinden der Leiche bestätigt (hier mehr Nachrichten über Blaulicht in Dortmund lesen).

Der tatverdächtige Lebensgefährte der Verstorbenen sei daraufhin bereits am Freitag (28. Mai) festgenommen worden. Am Samstag (29. Mai) wurde gegen den 52-Jährigen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Der Beschuldigte befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Dortmund-Nordstadt: Mann soll Lebensgefährtin getötet haben - Leiche lag länger in der Wohnung

Was genau zu der möglichen Beziehungs-Tat geführt hat und wie die 41-jährige Frau gestorben ist, ist noch nicht geklärt. Wie die Ruhr Nachrichten unter Berufung auf Staatsanwältin Alina Hildesheim berichten, sei die Frau jedoch deutlich vor dem Zeitpunkt des Fundes gestorben. Ein genauer Todeszeitpunkt sei jedoch nicht bekannt. Es handele sich aber wohl um „nicht wenige“ Tage.

Die 41-Jährige wurde aufgefunden, weil sie sich nicht wie vereinbart bei ihrem Vermieter gemeldet habe. Daraufhin habe man die Tür zu ihrer Wohnung öffnen lassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern noch an. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema