Polizei ermittelt

Dortmund: Langjähriger Streit zwischen Familien eskaliert - Mann mit Messer verletzt

+
Im Fredenbaumpark in Dortmund eskalierte ein Familienstreit.

In der Nähe des Fredenbaumparks in Dortmund eskalierte ein Streit zwischen zwei Familien. Es kam zu mehreren, schweren Körperverletzungen.

  • Gegen 20.30 Uhr beobachteten Zeugen eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen.
  • Mehrere Streifenteams der Polizei Dortmund mussten anrücken.
  • Einer der Beteiligten wurde im Fredenbaumpark mit einem Messer verletzt.

Dortmund - Die Polizei Dortmund ermittelt noch wegen schwerer Körperverletzungen: Am Sonntagabend (8. Dezember) erlitten ein 25-Jähriger und ein 44-Jähriger Stichverletzungen. 

Fredenbaumpark Dortmund: 25-jähriger erleidet Stichverletzungen im Gesicht

Gleich mehrere Streifenteams der Polizei mussten am Sonntagabend (8. Dezember) in die Nähe des Fredenbaumparks in der Dortmunder Nordstadt anrücken: Zeugen informierten gegen 20.30 Uhr über eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen an der Straße "Westerholz", wie die Polizei mitteilt. 

Als die Polizei Dortmund den Tatort erreichte, lagen bereits zwei verletzte Männer am Boden. Ein 44-Jähriger erlitt bei der Auseinandersetzung leichte Schnitt- und Stichverletzungen, ein 25-Jähriger wurde stark im Gesicht verletzt. Neben ihm lag ein Messer, das von den Beamten zur Spurenauswertung sichergestellt wurde. Rettungswagen transportierten die Verletzten anschließend in nahegelegene Krankenhäuser.

Messerstecherei: Familienstreit eskaliert in Dortmund

Zunächst erhielt die Polizei Dortmund zum Grund und Verlauf der Auseinandersetzung keine genauen Angaben. Ersten Erkenntnissen zufolge soll aber ein Streit zwischen zwei in Dortmund lebenden Familien in der Nähe des Fredenbaumparks eskaliert sein. 

Dieser Verdacht bestätigte sich, als die Beamten einen Hinweis auf einen Pkw erhielten, dessen Fahrer an der Schlägerei in der Straße Westerholz beteiligt gewesensein soll. Anschließend sei er in Richtung Innenstadt davon gefahren.

Dortmund: Polizei erhält Hinweis auf zwei weitere Beteiligte

Die Polizei Dortmund konnte den Pkw noch auf der Münsterstraße anhalten und die Identität des 37-jährigen Fahrers sowie eines 72-jährigen Beifahrers feststellen. Die Beteiligten bestätigten, dass der Auslöser der Schlägerei ein langwieriger Familienstreit war.

Der genaue Grund für den Familienstreit und der Prügelei am Fredenbaumpark ist derzeit noch Gegenstand weiterer Ermittlungen, bestätigte die Polizei gegenüber RUHR24.

Weiterer Familienstreit in Dortmund 

Bei einem weiteren Familienstreit in Dortmund kam es zu einem heftigen Zwischenfall an einer S-Bahn-Haltestelle: Ein Mann bedrohte seine Frau mit einem Messer.

Die junge Frau sprang kurzerhand in die S4, die zu dem Zeitpunkt an der Haltestelle Dortmund-Germania hielt. Der mutmaßliche Angreifer soll seine Frau darin verfolgt haben, woraufhin die Frau den Notrufknopf betätigte.

Kurz vor Weihnachten kam es in Dortmund in der Nordstadt zu einem Fahrraddiebstahl. Das eigentlich eher harmlose Verbrechen überraschte die Beamten der Polizei Dortmund dann doch. Vor allen Dingen die dreiste Aussage der Tatverdächtigen. 

Mehr zum Thema