Kinderwagen und Keller in Flammen

Feuerteufel in Dortmund: Erneut Brand in der Nordstadt – Brandserien brechen nicht ab

Einsatzkräfte an der Soester Straße in Dortmund
+
Kellerbrand in Dortmund - Brandserie nimmt keine Ende

In der Dortmunder Nordstadt hat es erneut gebrannt. Ein Täter konnte noch nicht gefasst werden. Gehört der Brand zu einer bereits lang anhaltenden Brandserie? Oder ist ein zweiter Feuerteufel in Dortmund am Werk?

Dortmund – Innerhalb einer Woche hatte es in der Nordstadt von Dortmund im Dezember mehrmals gebrannt. Nun legte ein Brandstifter offenbar erneut ein Feuer in dem Stadtteil. Diesmal brannte es im Keller eines Mehrfamilienhauses – damit weckt der Brand auch Erinnerungen an eine lang anhaltenden Brandserie aus dem vergangenen Jahr.

StadtDortmund
StadtteilDortmund-Nordstadt
Einwohner59.604 (2019)

Dortmund: Nach Brand in der Nordstadt suchen Ermittler den Brandstifter

Ist es eine neue Brandserie, die in Dortmund seit Dezember wütet? Oder gehört der Brand vom gestrigen Montag (4. Januar) zu einer bereits lang anhaltenden Serie von Bränden, die bereits im Frühjahr 2020 in verschiedenen Mehrfamilienhäusern in Dortmund für Angst und Schrecken bei den Bewohnern sorgte.

Seit Montagnachmittag sucht die Polizei mit einem Video nach dem Brandstifter aus Dortmund, der für mindestens drei Brände in der Nordstadt verantwortlich sein soll. Bei den zurückliegenden Bränden standen stets Kinderwagen in Hausfluren von Mehrfamilienhäusern in Flammen.

Die Polizei Dortmund hält diesen Mann für den möglichen Brandstifter.

Bei dem letzten Brand in der Nacht zu Dienstag (5. Januar) brannte es nun aber im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Soester Straße. Damit erinnert der Brand an eine lang anhaltende Brandserie in Dortmund.

Brand in der Nordtstadt: Brandserie in Dortmund hält seit langem an

Das Feuer war gegen 1 Uhr in der Nacht in einem großen, leer stehenden Haus in der Nähe des Borsigplatzes in Dortmund ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus den Kellerfenstern des Mehrfamilienhauses. Doch anders als bei den Bränden im Dezember wurde bei diesem Feuer glücklicherweise niemand verletzt. Nach rund einer halben Stunde hatten die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht.

In Bezug auf die Brände in der Nordstadt im Dezember vergangenen Jahres ermittelt die Polizei bereits wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Die Polizei sucht mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem bislang unbekannten Mann. Und auch bei der Brandserie, die die Menschen in Dortmund im bereit in 2020 für Monate beschäftigte, ermittelt die Polizei wegen mehrerer möglicher Fälle von Brandstiftung. Ob es eine Verbindung zwischen den Brandserien gibt, ist bislang nicht bekannt.

Mehr zum Thema