Vorfall in Bar

Dortmund: Blutige Attacke mit Gehhilfe sorgt für Sperrung in der Innenstadt

Der Westenhellweg in Dortmund bei Nacht.
+
Der Westenhellweg in Dortmund bei Nacht. (Symbolfoto)

In einer Bar am Westenhellweg ist es am Samstag zu einer Schlägerei gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Dortmund – In der Innenstadt von Dortmund ist es in der Nacht zu Samstag (11. September) zu einer schweren Attacke auf einen 26-jährigen Mann gekommen. Tatort ist laut einem Bericht der Polizei eine Bar am Westenhellweg Ecke Hoher Wall, in der Nähe des U-Turms.

TatortHoher Wall/Westenhellweg
StadtDortmund
BezirkInnenstadt-West

Dortmund: Brutale Attacke am Westenhellweg – Mann blutet stark

Ein 20-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz soll dort gegen 1.20 Uhr zunächst mit einem Schlagstock und dann mit einer Gehhilfe auf einen 26-Jährigen eingeschlagen haben. Einen Grund dafür nennt die Polizei Dortmund bislang nicht. Der Mann wurde bei der Attacke schwer verletzt, blutete stark.

Der Vorfall am Samstag ereignete sich in einer Bar am Westenhellweg/Ecke Hoher Wall.

Die Polizei musste bei Eintreffen am Tatort sogar Erste Hilfe leisten. Der schwerverletzte 26-Jährige kam in ein Krankenhaus. Zwischenzeitlich war sogar der Hohe Wall – auf dem es jüngst noch zu einem schweren Unfall gekommen war – für den Verkehr gesperrt.

Dortmund: Gefährliche Körperverletzung in der City – Männer verletzt

Neben dem 26-Jährigen wurde bei der Auseinandersetzung auch ein 23-Jähriger verletzt. Er war auch an dem Streit beteiligt, zu dessen Inhalt die Polizei Dortmund zunächst keine Angaben machte.

Der Angreifer wurde indes von der Polizei festgenommen. Die Einsatzkräfte stellten zudem den Teleskopschlagstock und die Gehhilfe sicher. Gegenstand der Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung ist nun auch der Grund für den Streit in der Bar.

Mehr zum Thema