Gefährliches Raubtier unterwegs?

Schlangen-Alarm in Dortmund – Frau erlebt plötzlich Schock ihres Lebens

Schlange in Dortmund
+
In Dortmund fand eine Frau in ihrem Hausflur eine Schlange. Gefährlich oder nicht gefährlich?

In Dortmund ist am heutigen Sonntag eine Schlange in einem Haus entdeckt worden. Die Mieterin rief umgehend die Feuerwehr.

Dortmund - Was für ein Horror! Eine Mieterin hat am Sonntagnachmittag (18. Juli) im Hausflur ihres Hauses in Dortmund-Schwieringhausen eine Schlange gefunden. Sofort alarmierte sie die Feuerwehr wegen des vermeintlich gefährlichen Reptils. Auch ein Reptilienexperte musste anrücken.

Dortmund: Schlange in Wohnhaus gefunden - Feuerwehr und Reptilienexperte rücken an

Gegen 16.45 Uhr verständigte die Frau aus dem Norden Dortmunds die Feuerwehr: In ihrem Hausflur befinde sich eine Schlange. Das Tier wurde anschließend von den Einsatzkräften gesichert und von einem Reptilienexperten eingefangen. Anschließend wurde das Tier in einem Maisfeld wieder in die Freiheit entlassen.

Bei der gesichteten Schlange handelte es sich um eine circa ein Meter lange Ringelnatter. Dabei handelt es sich um eine heimische und für den Menschen vollkommen ungefährliche Schlangenart. Sie leben in der Nähe von Gewässern wie Teichen, Seen oder Flüssen.

Mehr zum Thema