Staatsanwaltschaft äußert sich

Dortmund: Verdächtiger nach tödlicher Messer-Attacke auf 21-Jährigen in U-Haft

In Dortmund-Marten ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Er starb durch einen Stich in den Hals.

Update: Montag (25. April), 17.15 Uhr: Die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei Dortmund haben sich in einer weiteren Presseerklärung zum Tötungsdelikt vom 23. April in Dortmund-Marten geäußert. Gegen den 21 Jahre alten Tatverdächtigen wurde mit sofortiger Wirkung der Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Zuvor wurde er einem Haftrichter vorgeführt.

StadtDortmund
StadtteilMarten
ThemaPolizeieinsatz und angeblicher Leichenfund

Dortmund: Mann aus Bochum stirbt nach Messerstich in den Hals

Update: Montag (25. April), 12.20 Uhr: Montagmittag (25. April) äußert sich nun auch die Staatsanwaltschaft zum Vorfall am Samstag (23. April) in Dortmund-Marten. Demnach ist es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Tötungsdelikt gekommen.

Ein 21-jähriger Bochumer starb durch einen Messerstich in den Hals. Ein gleichaltriger Tatverdächtiger hat sich noch am Sonntagabend selbst bei der Polizei gestellt.

Die Leiche des Bochumers war am Abend gefunden worden, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Noch in der Wohnung nahmen Polizeibeamte die 26-jährige Wohnungsinhaberin fest. Der Tatverdacht gegen sie erhärtete sich jedoch nicht, weshalb sie nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde. Der 21-jährige tatverdächtige Dortmunder wird noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt.

In Dortmund-Marten ist es zu einem Tötungsdelikt gekommen.

Update: Montag (25. April), 10.20 Uhr: In einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Marten ist am Samstag (23. April) ein lebloser Körper gefunden worden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln. Wie wa.de berichtet, hat sich ein Tatverdächtiger gestellt. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Dortmund: Leiche in einem Haus gefunden – Polizei und Staatsanwaltschaft halten sich bedeckt

Erstmeldung: Sonntag (24. April) , 15 Uhr: Was genau passiert ist, wird die Staatsanwaltschaft Dortmund wohl erst am Montag (25. April) der Öffentlichkeit präsentieren. Bislang bestätigt die Polizei Dortmund gegenüber RUHR24 lediglich, dass es im Dortmunder Westen einen Polizeieinsatz gegeben hat.

Angeblich ist eine Leiche in einem Haus im Dortmunder Stadtteil Marten gefunden worden. Weder Polizei noch Staatsanwaltschaft können zum gegebenen Zeitpunkt (Sonntag, 24. April) weitere Informationen geben (mehr News aus Dortmund bei RUHR24).

Fakt ist, dass sowohl Fahrzeuge der Polizei, des Rettungsdienstes und der Kriminaltechnischen Untersuchung (KTU) im Dortmunder Westen anwesend gewesen sind. Der Ort in Marten ist bis in die Nacht gesperrt gewesen. Wir berichten weiter, sobald es Neuigkeiten von der Staatsanwaltschaft gibt.

Rubriklistenbild: © news4 Video-Line

Mehr zum Thema