Kriminalität

Dortmund: Streit in McDonald‘s-Filiale eskaliert – Mann im Krankenhaus

McDonald's
+
Nach einer Messer-Attacke bei McDonald‘s sucht die Dortmunder Polizei Zeugen.

In einer McDonalds-Filiale in Dortmund ist ein Streit eskaliert. Ein Mann wurde verletzt.

NRW– Auf einem Parkplatz an der B1 in Dortmund ist es bei McDonald’s zu einer gefährlichen Auseinandersetzung gekommen. Dabei wurde einem 27-jährigen Dortmunder mit einem Messer in den Rücken gestochen. Wie die Polizei Dortmund mitteilt, wird nun nach Zeugen gesucht (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Am Samstagabend (19. Februar) sei es an der Filiale am Westfalendamm gegen 20.30 Uhr zu Beginn zwischen dem Dortmunder und einer größeren Menschengruppe zu einem verbalen Streit gekommen. Dieser artete im weiteren Verlauf jedoch aus und eine Person habe schließlich auf den 27-Jährigen mit einem Messer eingestochen. Dieser befände sich aktuell in stationärer Behandlung in einem Dortmunder Krankenhaus, schwebe aber nicht in Lebensgefahr.

NRW: Stecherei bei McDonalds – Beschreibung des Haupttäters

Daraufhin sei die Gruppe geflüchtet, doch der vermeintliche Haupttäter werde von einem Zeugen wie folgt beschrieben werden:

GeschlechtMännlich
Altercirca 40 Jahre
Größe170 bis 172 cm
Staturkorpulent
Kleidunggrauer Anzug

Zudem seien alle erkannten Personen, laut Zeugenaussagen, libanesischer Herkunft, einschließlich dem vermeintlichen Haupttäter.

Hinweise zu der Tat oder der gesuchten Person werden von der Polizei Dortmund unter: Tel. 0231/1327441 entgegengenommen.

Mehr zum Thema