In der Nordstadt

Maskenverweigerer schlagen Mitarbeiter der Stadt brutal zusammen – Fotofahndung!

In Dortmund schlugen drei Maskenverweigerer einen Mitarbeiter der Stadt brutal zusammen.
+
In Dortmund schlugen drei Maskenverweigerer einen Mitarbeiter der Stadt brutal zusammen.

Drei Männer haben einen Mitarbeiter der Stadt Dortmund brutal zusammengeschlagen, weil er sie auf die Maskenpflicht in einer U-Bahn-Station hinwies.

Dortmund – Scheinbar weil ein Mitarbeiter der Stadt Dortmund sie aufforderte, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sind sie ausgerastet. Drei Männer sollen einen Mitarbeiter der Service- und Präsenzkräfte der Stadt Dortmund brutal zusammengeschlagen haben, als dieser sie auf die Maskenpflicht in einer U-Bahn-Station erinnerte.

StadtteilDortmund Innenstadt-Nord
Fläche14.415 km²
Einwohner59.604 (Stand: 31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte4.135 Einwohner/km²

Nordstadt: Maskenverweigerer greifen Mitarbeiter der Stadt Dortmund brutal an

Die Tat soll sich laut Bericht der Polizei bereits am 22. September dieses Jahres zugetragen haben. Gegen 20.50 Uhr soll der Mitarbeiter der Stadt Dortmund die verdächtigen Männer im unterirdischen Bereich der Bahnhaltestelle Brunnenstraße in der Dortmunder Nordstadt dazu aufgefordert haben, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Das passte den drei Männern scheinbar gar nicht. Laut Bericht griffen sie den Mitarbeiter der Stadt mit massiven Schlägen und Tritten an. Damit nicht genug: Sie schlugen dem Mann mehrfach mit einer Bierflasche auf den Kopf. Selbst als das Opfer der drei Maskenverweigerer zu Boden ging, ließen sie nicht von ihm ab.

Polizei Dortmund sucht Maskenverweigerer mit Fotos

Erst als Zeugen der brutalen Tat die Polizei verständigten, flüchteten die verdächtigen Männer in östliche Richtung. Rettungskräfte brachten den verletzten städtischen Mitarbeiter zur Behandlung in ein Krankenhaus (mehr News aus Dortmund bei RUHR24.de).

Jetzt ermittelt die Polizei Dortmund wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung. Um die Verdächtigen zu finden, hat das Amtsgericht Dortmund nun per Beschluss die Veröffentlichung der Lichtbilder angeordnet.

Diese drei Männer sollen einen Mitarbeiter der Stadt brutal zusammengeschlagen haben.
Die Männer flüchteten nach der brutalen Tat in östliche Richtung.

Polizei Dortmund sucht Zeugen der brutalen Tat in der Dortmunder Nordstadt

Die Bilder zeigen vermutlich die Täter. Die Polizei Dortmund sucht nun Zeugen der Tat, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder zu dem Verbrechen machen können. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132 7441.