Bild: Daniele Giustolisi/RUHR24

Wegen eines Wasserrohrbruchs auf dem Martener Hellweg in Dortmund müssen ab sofort mehrere Buslinien eine Umleitung fahren. Betroffen sind auch Straßen, die zur Uni führen.

  • In Dortmund-Marten gab es einen Wasserrohrbruch.
  • Er befindet sich an einer Stelle, wo viele Busse lang fahren.
  • Sie müssen nun eine Umleitung über die nahegelegenen Straßen fahren.

Ärgerlich, wer aktuell mit dem Bus nach Dortmund-Marten fahren möchte oder von dort irgendwo hin will. Wegen eines Wasserrohrbruchs ist der Martener Hellweg zu Teilen gesperrt. Öffentliche Verkehrsmittel fahren Umwege.

In Brackel gab es es vor zwei Jahren einen heftigen Wasserrohrbruch, bei dem die betroffene Straße mehrere Tage lang gesperrt war.

Auch in Hagen, im südlichen Ruhrgebiet, kam es im vergangenen Monat zu gleich zwei Wasserrohrbrüchen. Mehrere Straßen waren davon betroffen – die Keller liefen voll.

Auf diesen Buslinien in Dortmund-Marten kommt es zu Problemen

Passiert ist der Wasserrohrbruch auf dem Martener Hellweg in Höhe des Bezirksfriedhofs in Dortmund-Marten. Eine ungünstige Stelle, denn dort passieren tagtäglich viele Buslinien. Sie müssen jetzt eine Umleitung fahren. Betroffen sind:

  • 462
  • 463
  • 664
  • 466
  • 480
  • NE12

Sie fahren nun eine großräumige Umleitung über die Straßen Martener Hellweg –  Overhoffstraße – Brennaborstraße – Hauert.

Strecken zur Universität sind betroffen

In Fahrtrichtung Universität Dortmund entfallen auf den Linien 462, 466 und NE 12 die Haltestellen „Bünnerhelfstraße“, „Martener Hellweg“, „Planetenfeldstraße“ und „Schieferbank“.

An den Kreuzungen Brennaborstraße / Planetenfeldstraße und In der Meile / Martener Hellweg stellt die DSW21 Ersatzhaltestellen auf.

Wie lange die Behebung des Wasserrohrbruchs dauern wird, ist aktuell nicht bekannt. Genauso wenig wie zur Ursache des Unglücks.

Mehr Informationen zu den veränderten Fahrplänen findet ihr übrigens hier bei der DSW21 direkt.