Bild: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa

Bei einem Streit hat ein Mann einem 34-Jährigen vor einer Pizzeria in Dortmund mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht geschossen.

  • Drei Gäste hatten Streit mit einem Angestellten einer Pizzeria im Kaiserstraßenvertel.
  • Draußen schoss einer der Männer dem 34-Jährigen mit der Waffe ins Gesicht.
  • Die Polizei Dortmund sucht nun Zeugen der Tat.

Zu dem Streit in der Pizzeria im Kaiserstraßenviertel war es bereits am Freitag (5. Juli) gekommen. Dabei hat ein Gast einem 34-jährigen Dortmunder mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht geschossen. Der Mann wurde leicht verletzt. Zuletzt wurde an der Kaiserstraße ein Lebensmittelgeschäft überfallen.

Dortmund: Streit in Pizzeria an der Kaiserstraße eskaliert

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren der 34-Jährige und einer der drei Männer in der Pizzeria an der Kaiserstraße in Streit geraten.

Vor dem Laden ging die Auseinandersetzung weiter. Plötzlich habe der Mann eine Schreckschusspistole gezogen und dem Angestellten damit ins Gesicht geschossen. Er wurde leicht verletzt.

Polizei sucht weitere Zeugen

Das Trio sei dann über die Düsseldorfer Straße Richtung Süden geflüchtet. Nun sucht die Polizei Dortmund weitere Zeugen. Der Mann mit der Waffe wird so beschrieben:

  • 25 bis 30 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • stabile Statur
  • sehr kurze Haare und Bart
  • schwarzes T-Shirt

Hinweise nimmt die Polizei Dortmund unter 0231/132 7441 entgegen.