Passant rettet in Dortmund schlafendem Lkw-Fahrer wohl in letztem Moment das Leben

Die Feuerwehr hat ein Feuer an der Kanalstraße gelöscht. Foto: Feuerwehr Dortmund
+
Die Feuerwehr hat ein Feuer an der Kanalstraße gelöscht. Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund/NRW - Wohl in letzter Sekunde hat ein Passant einem schlafenden Mann am Hafen in Dortmund das Leben gerettet. Er hatte ein Feuer an seinem Lkw bemerkt.

Wohl in letzter Sekunde hat ein Passant einem schlafenden Mann am Hafen in Dortmund das Leben gerettet. Er hatte ein Feuer an seinem Lkw bemerkt.

Gegen 0.50 Uhr am frühen Freitagmorgen (14. Juni) hatte der Passant gesehen, wie an den Hinterachsen eines Lkws am Dortmunder Hafen Feuer ausgebrochen war.

Die Sattelzugmaschine stand auf einem Parkstreifen an der Kanalstraße in der Nähe des Alten Hafenamts Dortmund. Im Inneren des Fahrzeugs hatte der Fahrer geschlafen.

Feuerwehr Dortmund unterstützt Löschung des Lkw am Hafen

Geistesgegenwärtig weckte der Passant den Fahrer und startete erste Löschversuche mit einem Pulverlöscher.

Die herbeigerufene Feuerwehr - die in der Nacht zuvor einen weiteren Brand in der Nordstadt bekämpfen musste - unterstützte schließlich mit einem Strahlrohr.

So konnten Passant und Feuerwehr gemeinsam verhindern, dass das komplette Fahrzeug - und damit auch der Fahrer - vom Feuer erfasst wurden.

Polizei ermittelt nach Brand am Hafen

Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ähnliches Glück wie der Lkw-Fahrer in Dortmund hatte in Bochum kürzlich eine Frau, die in ihrem Auto einen Zuckerschock erlitten hatte. Passanten hatten die Frau aus ihrem verschlossenen Auto gerettet.