Mann belästigt Fahrgäste in RB51: Als ein 45-Jähriger eingreift, geht er mit dem Messer auf ihn los

Der Hauptbahnhof in Dortmund. Derzeit sorgt eine Signalstörung für Zugausfälle und Verspätungen. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
+
Der Hauptbahnhof in Dortmund. Derzeit sorgt eine Signalstörung für Zugausfälle und Verspätungen. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dortmund/NRW - In der RB51 von Dortmund-Kirchderne zum Hauptbahnhof belästigt ein Unbekannter die Fahrgäste. Als ein 45-Jähriger eingreift, attackiert er ihn mit dem Messer.

Auf einer Bahnfahrt von Dortmund-Kirchderne nach Dortmund Hauptbahnhof hat ein unbekannter Mann Fahrgäste belästigt. Als ein Mülheimer eingreift, attackiert er ihn mit einem Kampfmesser.

Die beiden Männer waren am Freitagabend (1. März) gegen 18.30 Uhr in der RB51 zwischen Dortmund-Kirchderne und Hauptbahnhof aneinander geraten.

Der Unbekannte soll nach Angaben der Bundespolizei zuvor andere Fahrgäste belästigt haben. Als der 45-jährige Mülheimer sich einmischte und den Tatverdächtigen zur Ordnung rief, gab es Streit.

+++ RB51 mit Fahrplanänderungen und Ausfällen. Das erwartet die Fahrgäste im Oktober. +++

Unbekannter zieht plötzlich Kampfmesser

Kurz darauf zog der Unbekannte ein Kampfmesser und ging damit auf den 45-Jährigen los. Dieser wehrte den Angriff mit den Händen ab.

Dabei erlitt er nach Angaben der Polizei eine etwa zwei Zentimeter lange Schnittwunde an der Hand.

Als der verletzte Mann sich gegen 19 Uhr im Dortmunder Hauptbahnhof an die Beamten wendet, konnte der Tatverdächtige den Zug verlassen und flüchten.

Polizei sucht Zeugen

Jetzt sucht die Polizei nach ihm. Er wird wie folgt beschrieben:

  • männlich, etwa 35 Jahre alt
  • rund 1,70 Meter groß
  • dunkler Teint und Vollbart
  • schwarze Kapuzenjacke
  • auffällig schiefe Zähne

Hinweise nimmt die Bundespolizei kostenlos unter 0800/6888 000 entgegen.