Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Die Polizei Dortmund war tagelang auf der Suche nach einem Mann (51) aus Schwerte, der am Freitag (30. August) aus einem Krankenhaus verschwunden ist. Jetzt ist er wieder aufgetaucht.

  • Der vermisste 51-Jährige aus Schwerte ist am Hauptbahnhof Dortmund aufgetaucht.
  • Der Vermisste verschwand aus dem St.-Josefs-Hospital in Dortmund-Hörde
  • Er befindet sich aktuell in medizinischer Behandlung.

Update, Donnerstag (5. September), 15.45 Uhr: Der vermisste 51-jährige Mann aus Schwerte ist wieder da. Wie die Polizei Dortmund mitteilt, ist er am Donnerstag am Hauptbahnhof in Dortmund angetroffen worden. Er befinde sich seitdem in medizinischer Behandlung

Wo sich der Mann während der vergangenen Tage aufgehalten hat, ist unklar. Genauso wie der Grund seines Verschwindens.

Polizei Dortmund fahndete mit Foto nach vermissten Mann aus Schwerte

Mit einem Foto hatte die Polizei Dortmund seit Montag (2. September) nach dem vermissten Mann aus Schwerte gesucht. Das Bild haben wir aus rechtlichen Gründen mittlerweile wieder aus unserem Artikel entfernt.

Nach Polizei-Informationen soll der Mann am späten Freitagabend (30. August) das St.-Josefs-Hospital in Dortmund im Stadtteil Hörde verlassen haben. Seitdem war er verschwunden.

Vermisste Personen im Ruhrgebiet – nicht alle tauchen wieder auf

In Lünen verschwand am 18. August ein 19-Jähriger Mann, der nur einen Tag später tot aufgefunden wurde. In Dortmund wurde heute (Montag, 2. September) ein 53-Jähriger im Stadtteil Eving aufgefunden. Er hatte am Samstag (31. August) seine Wohnung in der Gartenstadt verlassen.

Am vergangenen Freitag (30. August) ist eine schwangere 14-Jährige ebenfalls aus einem Krankenhaus geflohen. Sie verschwand aus einem Kreißsaal, kehrte aber wohlbehalten zurück. Am Sonntag (1. September) war die Feuerwehr in Bochum auf der Suche nach einem vermissten Schwimmer in der Ruhr. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.