Chaos und leere Fächer: Feuerwehr Dortmund nach Einbruch fassungslos

Einbruch bei der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund. Foto: Feuerwehr Dortmund
+
Einbruch bei der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund. Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund/NRW - Chaos bei der Feuerwehr Dortmund. Die ist nach einem Einbruch fassunglos. Ein Löschzug ist jetzt erst einmal außer Betrieb. Hier die Infos.

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag (21. Oktober) den Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund bestohlen.

  • Ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund wurde bestohlen.
  • Etliche Geräte wurden entwendet.
  • Der Löschzug ist für unbestimmte Zeit aus dem Dienst genommen.

Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund bestohlen

Gegen 10 Uhr am Montag (21. Oktober) hat die Leitstelle der Feuerwehr Dortmund - deren Fahrschüler jüngst einen Mann durch Zufall nach einem Herzstillstand das Leben retteten - einen Anruf bekommen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Nette informierten sie über den Einbruch in das Gerätehaus in der Mengeder Straße.

Unbekannte hatten sich nach Informationen der Feuerwehr gewaltsam Zutritt verschafft und dann verschiedene Werkzeuge entwendet, die zur Technischen Hilfeleistung benötigt werden. Einem Mitglied der Feuerwehr, die Ende September wegen eines Unwetters noch einen kuriosen Einsatz hatte, war der Einbruch aufgefallen.

Freiwillige Feuerwehr Dortmund für unbestimmte Zeit außer Dienst

Er fand Chaos, offene und gar leere Fächer der Einsatzfahrzeuge vor. Die Einsatzleitstelle informierte die Polizei Dortmund, die die Ermittlungen aufnahm.

Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr ist mit dem Diebstahl auf unbestimmte Zeit nicht einsetzbar. Die gestohlenen Geräte müssen nun erstmal aufwändig neu angeschafft werden, was dauern kann.

Die Feuerwehr zeigte sich ziemlich geschockt über den Diebstahl. Es ist vor allem Unverständnis, dass eine ehrenamtliche Tätigkeit, die Dortmundern hilft, behinert wird.

Chaotische Einsätze gibt es vermutlich immer mal wieder bei der Feuerwehr in Dortmund. Wie chaotisch diese sein können zeigen die Tweets am 11. Februar. Denn da nehmen die Einsatzkräfte an der Aktion Twittergewitter zum Tag des Notrufs teil. Was in Dortmund an dem Tag so passiert ist, könnt ihr hier lesen.