Nach Rewe-Aus in der Dortmunder Innenstadt: Wo bekommt man überhaupt noch Lebensmittel?

Westenhellweg und Ostenhellweg in Dortmund. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
+
Westenhellweg und Ostenhellweg in Dortmund. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Dortmund/NRW - Ihr seid in der Innenstadt von Dortmund und braucht Lebensmittel? Wir sagen euch, wo ihr auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg welche bekommt.

Mit der plötzlichen Rewe-Schließung im vergangenen Spätsommer verschwand die letzte größere Supermarkt-Kette vom Westenhellweg in Dortmund. Lebensmittel zu kaufen ist seitdem deutlich schwieriger geworden. Doch immer noch machbar, wie ein Rundgang durch die Innenstadt zeigt.

  • Vom Westenhellweg in Dortmund verschwand 2018 der letzte "richtige" Supermarkt.
  • Wir verraten euch, wo ihr trotzdem Lebensmittel bekommt.
  • So mancher Shop von unserer Liste überrascht.

Wer in der Dortmunder Innenstadt Hunger hat, muss nicht lange suchen. Etliche Restaurants und Imbisse zieren die vielen Straßen in der City. Demnächst kommt sogar noch eine beliebte Burger-Kette aus den USA dazu.

Wer jedoch weder Lust auf ein Restaurant noch auf einen Imbiss hat und stattdessen lieber Snacks und ein Getränk für die Hand kaufen will, muss etwas suchen. Denn einen richtigen Supermarkt gibt es auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg seit dem Rewe-Aus im vergangenen September nicht mehr.

User wünschen sich einen Supermarkt in der Innenstadt von Dortmund

Bevor der Rewe in der Thier-Galerie dicht gemacht hat, verschwand auch der Aldi aus dem Untergeschoss von Galeria Kaufhof. Das war Ende 2016. Im vergangenen Jahr zog dort zwar ein Asia-Geschäft ein, der Wunsch nach einem großen Supermarkt bleibt aber trotzdem, wie eine Facebook-Umfrage von RUHR24 zeigt.

In den Kommentaren wurden User vor zwei Monaten dazu aufgefordert, uns mitzuteilen, welche Läden sie sich in der Innenstadt von Dortmund am meisten wünschen. Viele kommentierten damals, dass Dortmund einen Lidl, Aldi oder anderen Discounter gebrauchen könnte. Zwar gibt es an der Kuckelke einen Netto, direkt am Westenhellweg liegt der aber nicht.

In diesen Shops auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg bekommt ihr Lebensmittel

Aktuell sieht es nicht danach aus, dass ein neuer Supermarkt am Westenhellweg oder Ostenhellweg entstehen könnte. Auch in den alten Rewe in der Thier-Galerie zieht kein Supermarkt. Im Gegenteil: Ab Herbst kommt eine zweite TK-Maxx-Filiale dort hin.

Damit ihr trotzdem nicht auf Snacks und Getränke verzichten müsst, verraten wir euch, wo ihr sie auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg in der Innenstadt bekommt:

Rossmann

Zugegeben: Auch wir denken bei Rossmann hauptsächlich an Kosmetikartikel und Haushaltswaren. Doch wusstet ihr, dass es in der Drogerie mit dem roten Logo auch Lebensmittel gibt? Neben Bio-Waren werden auch Snacks wie Chips und Weingummi sowie viele Getränke angeboten.

Vorteil: definitiv die Preise. Die sind nämlich ungefähr so wie im Supermarkt. Übrigens: Rossmann hat verlängerte Öffnungszeiten. Ihr könnt dort schon früh morgens ab 9 Uhr und abends (zumindest am Wochenende) bis 22 Uhr shoppen.

"Perfetto" bei Karstadt

Wusstet ihr, dass im Untergeschoss von Karstadt auf dem Westenhellweg ein Lebensmittelgeschäft ist? Nein? Das mag daran liegen, dass es kein Bekanntes ist. Das "Perfetto" ist nämlich eine Eigenmarke von Karstadt (in Kooperation mit Rewe), hat aber (fast) alles, was ein normaler Supermarkt auch hat.

Die Preise sind leider etwas höher als bei Supermärkten außerhalb der Innenstadt. Doch das war beim Rewe in der Thier-Galerie auch schon der Fall. Nahversorgung kostet eben.

Müller

Bei Müller, der rein optisch was von einer riesigen Drogerie hat, gibt es gefühlt alles. Von der Zahnbürste über Socken bis hin zu DVDs und CDs. Auch Lebensmittel hat der Shop am Westenhellweg. Und davon nicht zu knapp: Im Erdgeschoss gibt es viele Bio-Produkte, in der ersten Etage Snacks und Getränke. Ebenfalls beachtlich: das große Weinregal.

Für den großen Hunger oder einen richtigen Einkauf bietet sich Müller zwar nicht an, "Etwas für zwischendurch" gibt es aber allemal. Dazu kommen die auf Normalniveau gehaltenen Supermarktpreise.

Basic - ein Biosupermarkt

Wer es mit der Ortsbeschreibung genau nimmt, wird jetzt meckern. Fakt ist jedoch, dass der Basic Biosupermarkt nur ein paar Meter vom Westenhellweg entfernt ist. Im Angebot sind allerlei ökologisch-produzierte Lebensmittel sowie täglich wechselnde Suppen im Mittagsangebot. Die Gerichte kosten knapp fünf Euro. Eine gesunde Alternative in der Innenstadt von Dortmund.

Hema

Wer zu Hema geht, sucht nicht unbedingt etwas zu essen. Schreibwaren, Deko und Krimskrams machen einen Großteil des Geschäfts am Westenhellweg in Dortmund aus. Dabei lohnt sich auch ein "Blick hinter die Kulissen".

Bei Hema gibt es nämlich viele einzigartige Snacks, die man im "normalen" Supermarkt vergeblich finden dürfte. Darunter diese Smoothie Balls mit Erdbeere und Banane - klingen lecker, oder?

Tepe's Minimarkt

Wer sich noch spätabends in der Dortmunder Innenstadt aufhält und plötzlich Lust auf ein Eis bekommt oder eine Zeitung lesen möchte, sollte zum oberen Westenhellweg gehen. Dort befindet sich Tepe's Minimarkt - ein überdimensional großer Kiosk. Im Sortiment befinden nicht neben den üblichen Produkten wie Tabakwaren und Alkohol auch Chips, Süßes und Softdrinks.

Besonders vorteilhaft sind die Öffnungszeiten. Unter der Woche hat Tepe bis 23 Uhr auf, am Wochenende sogar bis 0 Uhr. Kleines Manko sind die Preise. Die sind nämlich deutlich höher als im Supermarkt.

Süßwaren Outlet

Wer großen Hunger, aber nur einen kleinen Geldbeutel hat, dürfte im Süßwaren Outlet am Ostenhellweg fündig werden. Hier gibt es allerhand Snacks für wenige Euro.

Wer richtige Lebensmittel sucht, ist dort aber falsch. Die gibt es nämlich nicht. Stattdessen liegen Kekse, Schokoladen und Chips in den Regalen.

Übrigens: Die Thier-Galerie Dortmund kann sich über einen neuen Laden freuen. Bald gibt es ein Paradies für Bier-Fans im Shopping-Center. Das Angebot überrascht jedoch.

dm

Mit einer Drogerie schließt sich der Kreis wieder. dm ist der letzte Shop in unserer Liste, bei dem ihr auf Dortmunds bekanntesten Shopping-Meilen Lebensmittel kaufen könnt. Insgesamt dreimal gibt es dm in der City - eine Filiale ist jeweils auf dem Westenhellweg (Thier-Galerie) und auf dem Ostenhellweg. Die Dritte ganz in der Nähe - nämlich im Mönchenwordt.

Im Angebot sind vor allem Bio-Lebensmittel, aber auch kalte Getränke. Die Preise sind nicht zu hoch - ähnlich wie im Supermarkt. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Im Gegensatz zu Rossmann gibt es keine bekannten Marken-Produkte. Stattdessen setzt die Drogerie auf eigene Marken.

Bei Rewe gab es kurz vor Weihnachten übrigens eine kuriose Beschwerde über eine Verpackung. Knoblauch war nach Meinung eines Kunden auf eine nachteilige Art und Weise eingepackt. Das Thema ging im Internet viral.