Polizei ermittelt

Feuerwehr löscht Brand in Einfamilienhaus - auch Nachbarhaus von Flammen gefährdet

+
In Dortmund Körne kam es am Mittwoch (8. Januar) zu einem Brand.

In Dortmund-Körne kam es am Mittwoch (8. Januar) zu einem Brand. Ein Einfamilienhaus fing Feuer. Auch das Nachbarhaus war von den Flammen gefährdet.

  • Im Dortmunder Stadtteil Körne kam es am Mittwoch (8. Januar) zu einem Einsatz der Feuerwehr.
  • In der Straße Am Zippen brannte ein Einfamilienhaus.
  • Es ist nach dem Brand unbewohnbar.

Dortmund - Am Mittwoch (8. Januar) rückte die Feuerwehr Dortmund nach Körne aus. Dort kam es in einem Gebäude zu einem Brand. Dabei hat sich vor allem starker Rauch gebildet. Der Brand bedrohte eine Familie samt Tiere. 

Brand in Dortmund-Körne: Anwohner meldeten starke Rauchentwicklung

Gegen 14.30 Uhr meldeten Anwohner bei der Leitstelle der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus im Dortmunder Stadtteil Körne. Das bestätigte auch die erste Löschzugeinheit, die am Einsatzort in Dortmund-Körne, wo jetzt eine krebserregende Substanz in der Luft festgestellt wurde, eintraf. Der dichte Rauch kam aus einem Fenster auf der Gebäuderückseite hinaus. 

Zwei Trupps der Feuerwehr gingen mit Atemschutz in das brennende Gebäude. Zu dem Zeitpunkt ist noch nicht klar gewesen, ob sich noch Menschen in dem Gebäude befanden. Zwei Jugendliche und eine Erwachsene Person, die vor dem Gebäude standen, gaben an, aus dem brennenden Haus geflüchtet zu sein. 

Auch Nachbargebäude war nach Brand in Einfamilienhaus in Dortmund-Körne gefährdet

Die drei Personen, die sich vor den Flammen retten konnten, wurden durch den Rettungsdienst untersucht und anschließend in Dortmunder Krankenhäuser gebracht. Ein Hund und eine Katze konnten sich ebenfalls noch rechtzeitig vor den Flammen aus dem Gebäude befreien. Die beiden Tiere blieben unverletzt und konnten wurden durch die Angehörigen schnell versorgt.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Dortmunder Stadtteil Körne unter Kontrolle bekommen. Ein weiterer Trupp durchsuchte auch das Nachbargebäude nach möglichen Brandnestern. Allerdings stand dieses leer und war daher unbewohnt.

Einfamilienhaus in Dortmund-Körne nach Brand unbewohnbar

Beide Gebäude wurden nach dem Brand von der Feuerwehr entraucht. Im Einfamilienhaus zeigte sich anschließend die Zerstörungsgewalt des Feuers. Die Flammen breiteten sich schnell aus, die Zwischendecke zum ersten Obergeschoss war durchgebrannt. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Derzeit sucht die Polizei noch nach der Brandursache. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht festgesetzt werden.

Mitte Januar kam es zu einem Brand in Dortmund im Stadtteil Lütgendortmund. Im Wohnhaus brannte der Dachstuhl. Durch das Feuer ist das Haus einsturzgefährdet

Zu einem ähnlichen Fall kam es an Neujahr in Dortmund-Lütgendortmund. Auch hier erklärte die Feuerwehr das Haus anschließend für unbewohnbar.

Um zu zeigen wie der Alltag eines Feuerwehrmanns aussieht, nimmt die Feuerwehr Dortmund am Twittergewitter teil. Was in Dortmund an dem Tag so passiert ist, könnt ihr hier lesen.

Mehr zum Thema