WLAN freigeschaltet

Dortmund: Klinikum hat eigene Spotify-Playlist – unglaublich, welche Songs darauf sind

Das Klinikum Dortmund hat jetzt eine eigene Spotify-Playlist.
+
Das Klinikum Dortmund hat jetzt eine eigene Spotify-Playlist.

Das Klinikum Dortmund ist stets für eine Überraschung gut. Jetzt wartet das Haus mit einer Spotify-Playlist auf. Die Song-Auswahl ist kurios.

Dortmund - Wer im Klinikum Dortmund landet, der möchte in der Regel schnell wieder raus. Nicht etwa, weil die Versorgung dort schlecht wäre, aber wer will schon lange in einem Krankenhaus bleiben?

Klinikum Dortmund hat nun eigene Spotify-Playlist mit kuriosen Songs

Damit die Zeit zwischen Visite und Verbandswechsel nicht ganz so Langweilig wird, hat das Klinikum Dortmund nun nach der Freischaltung einer Gaming-App seine eigene Playlist bei Spotify zusammengestellt. Und darauf befinden sich so einige Kuriositäten.

Neben "Stayin' Alive" von den Bee Gees, "Like a Surgeon" von Weird Al Yankovic und "Somebody get me a Doctor" von Van Halen finden sich hier Lieder, mit denen die Mitarbeiter ganz persönliche Erinnerungen an ihre Klinikum-Zeit verbinden.

Klinikum Dortmund: Diese Songs sind auf der Spotify-Playlist

Aktuell (Stand 9. September 2020) sind diese Songs auf der eine Stunde langen Playlist:

Interpret

Song

Donner Summer

Hot Stuff

Anita Ward

Ring my bell

The Fray

How to save a life

David Gray

Hospital Food

Ramones

I Wanna be Sedated

Disturbed

Down With the Sickness

Gloria Gaynor

I Will Survive

Sabine Hettlich, Peter Fessler

Ein Traum wird wahr

Luis Fonsi, Daddy Yankee

Despacito

Malaria!

Kaltes Klares Wasser

Muddy Waters

Mannish Boy

Bee Gees

Stayin' Alive

Robert Palmer

Bad Case of Loving You

Julie Andrews

A Spoonful of Sugar

Van Halen

Somebody get me a Doctor

"Weird Al" Yankovic

Like a Surgeon

Kurios: Der Weltsong "Stayin' Alive" von den Bee Gees gilt in Medizinerkreisen eigentlich als der Song, an dessen Rhythmus man sich im Notfall bei einer Herzdruckmassage halten sollte. Sei's drum. 

Playlist auf Spotify wird vom Klinikum Dortmund erweitert

Die Patienten jedenfalls müssen für die Playlist nicht mal ihr eigenes Datenvolumen auf dem Handy verbrauchen. Denn die Spotify-Playlist wurde anlässlich der Freischaltung des WLANs im gesamten Dortmunder Klinikum ins Leben gerufen.

Die Liste, die von allen Interessierten auf dem "Klinikum Dortmund"- Spotify-Profil gefunden werden kann, soll stetig erweitert werden. Zu sehen ist die Liste allerdings nur für eingeloggte Nutzer von Spotify.

Klinikum Dortmund hat nun WLAN im ganzen Haus - und Spotify-Playlist

Voraussetzung ist auch, dass das WLAN im Krankenhaus funktioniert. Ganz so einfach war die Einrichtung angesichts der dicken Wände im Röntgen- und Strahlenbereich nicht, heißt es vom Klinikum Dortmund selbst. 

Auch die recht verwinkelte Architektur machte das Projekt "WLAN" zu keinem einfachen Unterfangen.

Video: Darum macht Spotify weiterhin Verluste

Doch die Mühe scheint sich gelohnt zu haben: "In den ersten Tagen waren schon über 600 Gäste täglich im WLAN angemeldet", berichtet IT-Projektkoordinator Andre Klein.

Klinikum Dortmund: WLAN war wichtig für das Personal

Wichtig war die Einrichtung des WLANs nicht nur für die Patienten des Klinikums Dortmund. Das Krankenhaus ist inzwischen auf die digitale Patientenakte umgestiegen. So kann das Personal alle wichtigen Informationen mobil am Bett der Patient nutzen und bei Bedarf jederzeit mithilfe von Tablets und WLAN überall im Haus abrufen.

Mehr zum Thema