Bild: Feuerwehr Dortmund

Bei einem Brand eines Dachgeschosses in einem Einfamilienhaus in Dortmund-Kirchhörde retteten sich die Bewohner selbst. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten.

Am frühen Montagabend (11. Februar) kam es gegen 18.30 Uhr in Dortmund-Kirchhörde zu einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Dahmsfeldstraße. Das Feuer entfachte in dem ausgebauten Dachgeschoss.

Bewohner retteten sich bei Brand selbst

Als die Einsatzkräfte das Haus erreichten, war der Brand gut zu sehen. Die Bewohner hatten sich glücklicherweise schon vorher aus dem Haus retten können. Niemand kam zu Schaden.

Aktuelle Top-Themen:

Weil sich niemand mehr im Haus befand, konnte die Feuerwehr umgehend mit der Bekämpfung des Feuers beginnen. Insgesamt befanden sich Einsatzwagen aus drei Feuerwachen im Einsatz. Außerdem ein Notarzt und zwei Rettungswagen. Es musste allerdings niemand weiter medizinisch versorgt werden.