Drei Personen im Krankenhaus

Unfassbar! Unbekannte zünden Kinderwagen in Dortmund an - so bittet die Polizei um Mithilfe

+
Unbekannte haben in Dortmund offenbar einen Kinderwagen angezündet.

In Dortmund haben Unbekannte einen Kinderwagen angezündet. Die Polizei sucht jetzt dringend nach Zeugen.

  • In Dortmund haben Unbekannte offenbar einen Kinderwagen angezündet.
  • Bei dem Vorfall in der Nordstadt kamen mehrere Personen zu Schaden.
  • Die Polizei bittet jetzt Zeugen um Mithilfe.

Dortmund - Dazu fällt einem nur eins ein: Wer macht sowas? Unbekannte haben am Montagabend (13. Januar) im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Münsterstraße in der Nordstadt von Dortmund offenbar einen Kinderwagen angezündet.

Dortmund: Unbekannte zünden Kinderwagen an der Münsterstraße an

Wie die Polizei Dortmund berichtet, bemerkte ein Zeuge um kurz vor 20 Uhr Brandgeruch und Qualm, der aus dem Keller eines Wohnhauses nahe der Lortzingstraße strömte. Vor Ort war offenbar ein Kinderwagen in Brand gesetzt worden. Das Feuer hatte sich ausgebreitet und war auf die Kellerräume übergegangen. Deshalb wurden Teile des Kellertrakts in dem Haus in der Dortmunder Nordstadt beschädigt.

Wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung kamen drei Bewohner im Alter von 7, 18 und 19 Jahren vorsorglich zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser in Dortmund. Für die Dauer der Löscharbeiten musste außerdem die Münsterstraße ab der Haydnstraße - in Fahrtrichtung Norden - für etwa 40 Minuten gesperrt werden.

Dortmund: Polizei sucht Zeugen nach Feuer in einem Kinderwagen

Die Polizei Dortmund bittet jetzt um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Zeugen, die am Montagabend im dortigen Bereich in der Nordstadt etwas gesehen haben oder Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132 7441 zu wenden.

Im November war ein Kinderwagen in einen schrecklichen Unfall in Köln verwickelt. Ein Säugling wurde dabei samt Kinderwagen mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Unfallfahrer flüchtete daraufhin.

Mehr zum Thema