Ähnliches Muster

Rätsel um mehrere tote Hunde im Dortmunder Kanal – Tierschützer glauben nicht an Zufall

Kanal in Dortmund
+
Im Dortmunder Kanal wurden in kurzer Zeit drei tote Hunde entdeckt.

Innerhalb von drei Monaten wurden drei tote Hunde im Kanal in Dortmund entdeckt. Der Tierschutzverein Arche 90 glaubt nicht an einen Zufall.

Dortmund – Den Tierschutzverein Arche 90 aus Dortmund beschäftigt aktuell eine mysteriöse Serie. Am Dienstag (10. August) sind die Tierschützer auf einen leblosen Hund im Bereich des Industriehafens aufmerksam gemacht worden. Zuletzt hatte es bereits zwei ähnliche Fälle gegeben.

TierschutzorganisationArche 90 e.V.
StadtDortmund
AdresseAm Westheck 109a

Dortmund: Drei tote Hunde in drei Monaten im Kanal entdeckt – Arche 90 glaubt nicht an Zufall

Nur wenige Tage zuvor hatten Mitarbeiter der Dortmunder Hafenmeisterei bereits ein totes Tier im Bereich des Schmiedinghafens entdeckt. Dazu kommt der Fund eines Kadavers an der Kanalbrücke nahe der Ellinghauser Straße im Juni. Drei Tote Hunde innerhalb von drei Monaten im Dortmunder Kanal – kann das noch ein Zufall sein?

Arche-90-Pressesprecherin Gabi Bayer glaubt das nicht. „Da stimmt doch was nicht. Es scheint so, als entsorge jemand auf diesem Weg seine Tiere.“ Denn der Kanal als Fundort der toten Tiere ist nicht das einzige, was die drei Fälle in Dortmund gemeinsam haben.

Tote Hunde im Kanal in Dortmund: Ähnlichkeiten bei der Statur – Arche 90 sucht Zeugen

Die Tiere hätten sich von der Statur her auffällig geähnelt: „Alle sind von der Körpergröße her etwa kniehoch und hatten dunkelbraunes Fell“, heißt es in einer Mitteilung der Tierschützer von Arche 90. Allerdings lasse sich aktuell nicht feststellen, ob die Hunde getötet wurden, bevor sie ins Wasser geworfen wurden oder im Kanal ertrunken sind.

Grund dafür ist die schneller voranschreitende Verwesung bei sommerlichen Temperaturen. „Wir haben jedenfalls keine Verletzungen gefunden“, so Bayer. Mögliche Hinweise auf die Halter habe es ebenfalls nicht gegeben. Chips wurden bei den Tieren ebenfalls nicht entdeckt.

Arche 90 sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zu den toten Hunden geben können. Wer an den Fundorten etwas Verdächtiges gesehen hat oder Hundehalter kennt, deren Tiere plötzlich verschwunden sind, solle sich bei der Organisation melden (0231/875 397; info@arche90.de).