Bild: Anika Hinz/RUHR24

Die Innenstadt von Dortmund befindet sich in einem stetigen Wandel. Geschäfte kommen und gehen. Vor allem auf dem Westenhellweg und Ostenhellweg tut sich viel. Doch was gibt es aktuell für Neuigkeiten aus der City? Wir haben uns umgesehen.

  • Die Innenstadt von Dortmund hat einige neue Läden bekommen.
  • Vor allem auf dem Westenhellweg hat sich viel getan.
  • Mehr Gastronomie, dafür weniger Bekleidung.

In der Dortmunder Innenstadt gibt es vieles, was das Herz begehrt. Und alle paar Wochen kommen neue Läden dazu – zum Beispiel die französische Beauty-Kette Sephora. So geschehen auch in letzter Zeit – doch ist überhaupt etwas dabei, was sich die Dortmunder für die City gewünscht haben?

Immerhin hat eine Facebook-Umfrage von RUHR24 ergeben, dass ihr am liebsten einen Supermarkt hättet. Was sich unter den Wünschen eher nicht befand: neue Gastronomien. Doch genau von denen gibt es viele neue. Am Ostenhellweg eröffnet demnächst ein neuer Asia-Imbiss. Welcher das ist, ist noch unklar.

Mehr Gastronomie und weniger Einzelhandel in Dortmunds Innenstadt

Falls ihr zu denjenigen gehört, die gerne einen Aldi oder Lidl in der Innenstadt hätten: Wir haben schlechte Nachrichten für euch. Denn einen neuen Supermarkt hat Dortmund nicht bekommen. Hier verraten wir euch aber, wo ihr trotzdem noch Lebensmittel bekommt.

Stattdessen gibt es ein paar neue Gastronomien sowie einen dänischen Laden mit allerlei Deko und Haushaltswaren auf dem Westenhellweg. An ein paar Ecken wird außerdem ordentlich gebaut, damit dort zeitnah neue Läden entstehen können. Aber seht selbst:

Frittenwerk

Frittenwerk auf dem Westenhellweg. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Zugegeben: Frittenwerk ist kein richtiger Neuling mehr in der Dortmunder City (Eröffnung war im Mai). Und doch sollte die kleine hippe Gastronomie unweit der Thier-Galerie nicht unerwähnt bleiben. Es gibt kanadische Poutines, Bowls und Drinks. Wie es dort schmeckt? Lest ihr hier.

Five Guys

Hier entsteht ein neuer Burger-Laden. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Aktuell sieht es noch nicht danach aus, als würde in der ehemaligen Desigual-Filiale (schloss Anfang Juli) am Westenhellweg die angesagte amerikanische Burger-Kette „Five Guys“ einziehen. Doch genau das ist für Ende 2019 geplant. Mit im Sortiment sind verschiedene Burger, Pommes und vegetarische Sandwiches. Eigentlich nichts Neues – zumal Dortmund bereits einige Burger-Läden hat. Aber vielleicht kennt ihr das Fast-Food-Restaurant ja aus euren USA-Urlauben?

Auf dem Westenhellweg im Schatten der Petrikirche macht demnächst eine Dönerbude neu auf. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Döner kennt jeder von euch – kein Wunder, dass demnächst auf Dortmunds beliebtester Einkaufsmeile eine neue Dönerbude entsteht. Der „Döner-Point“ verkauft bald dort seine Fleischbrötchen, wo einst „Gold-Gollan“ Schmuck an den Mann brachte.

Søstrene Grene

Dieses hippe dänische Geschäft ist neu in der Innenstadt von Dortmund. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Søstrene Grene eröffnete am 19. Juni ebenfalls in der Nähe der Thier-Galerie. Der dänische Laden mit dem modernen, aber cleanen Flair bietet Möbel, Spielzeug und Deko zum kleinen Preis. Er ist am oberen Westenhellwegauf dem zuletzt ein Mann ein Paket klauen wollte – der einzige Shop seiner Art.

JD Sports

Tom Tailor war einmal – jetzt zieht JD Sports in den ehemaligen Klamottenladen. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Von einem schnellen Wechsel kann hier keine Rede sein. Bereits 2018 hat der Tom-Tailor-Shop auf dem Westenhellweg / Ecke Mönchenwordt geschlossen. Ein Nachmieter wurde mit JD Sports eigentlich schnell gefunden, doch offenbar lässt sich die britische Streetstyle-Kette beim Einzug ordentlich Zeit.

Eigentlich war die Eröffnung für Juni dieses Jahres geplant – offen hat der Shop aber noch lange nicht. Aktuell steht ein riesiger Kran vor dem Gebäude und ein Bauzaun riegelt die Umbauarbeiten hermetisch ab.

Gloria Jean’s Coffees

Hier war früher mal ein Starbucks drin. Kennt ihr ihn noch? Foto: Anika Hinz/RUHR24

Dort wo früher auf der Kleppingstraße – zwischen Westenhellweg und Ostenhellweg – eine Starbucks-Filiale war, entsteht nun ein neuer Coffee-Shop. Mit der australischen Kette „Gloria Jean’s Coffees“ ist der Leerstand nach rund anderthalb Jahren im Herbst dieses Jahres wohl beendet.

Esprit

Esprit am Westenhellweg in Dortmund steht jetzt leer. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Verblasste weiße Buchstaben und Papier, um das Innere vor der Außenwelt abzuschirmen: Mehr ist von der Esprit-Filiale am Westenhellweg in Dortmund nicht übrig geblieben. Am 18. Mai schloss die Filiale ganz plötzlich, seitdem steht das große Ladenlokal in Bestlage leer. Welcher Einzelhändler dort künftig einzieht, ist aktuell nicht klar.

Pottstein

Eine neue Eisdiele hat am Westenhellweg eröffnet. Foto: Anika Hinz/RUHR24

Am 3. August (Samstag) hat auf dem oberen Westenhellweg eine neue Eisdiele eröffnet. „Pottstein“ ist ein Familienunternehmen und bietet echtes italienisches Eis. Die erste Filiale eröffnete in Essen-Rüttenscheid – die „Eisbar“ in der Innenstadt von Dortmund ist somit ein Expandierungs-Versuch. Ob das klappen wird? Immerhin befindet sich gleich in der gegenüberliegenden Thier-Galerie ebenfalls eine Eisdiele.