Sie wollten Geld und sein Handy

Brutales Räuber-Duo überfällt jungen Dortmunder in der Innenstadt - Polizei sucht Zeugen

Kleppingstraße in der Innenstadt von Dortmund. 
+
Kleppingstraße in der Innenstadt von Dortmund. 

In Dortmund ist es am Wochenende in der Innenstadt zu einem brutalen Raubüberfall gekommen. Ein junger Dortmunder wurde dabei Opfer eines brutalen Duos.

  • Am Wochenende ereigneten sich in Dortmund mehrere Raubüberfälle.
  • Einer von ihnen passierte direkt in der Innenstadt.
  • Die Polizei Dortmund sucht nach Zeugen der brutalen Tat.

Raubüberfall in der Innenstadt von Dortmund ereignete sich am frühen Morgen

Nach einem aggressiven Raubüberfall eines Männer-Duos auf einen jungen Dortmunder sucht die Polizei nun nach Zeugen. Laut Angaben der Beamten hat sich die Tat am frühen Samstagmorgen (16. November) auf der Kleppingstraße in der Innenstadt von Dortmund ereignet.

Ersten aktuellen Erkenntnissen zufolge war der 22-jährige Dortmunder gegen 5.15 Uhr auf der besagten Straße in Richtung Ostwall unterwegs, als ihn dort auf Höhe des Kindermuseums zwei Männer angesprochen haben sollen. Wie die Polizei berichtet, hatten die beiden dem Dortmunder offenbar bereits an der Haltestelle Reinoldistraße aufgelauert und ihn anschließend verfolgt.

Räuber-Duo attackierte den Dortmunder und forderte seine Wertgegenstände

Als das Duo den Dortmunder eingeholt hatte, soll einer von ihnen dem jungen Mann ins Gesicht geschlagen und dessen Handy gefordert haben. Anschließend habe er ihn geschlagen. Als der Dortmunder auf dem Boden lag, soll ihm der andere mutmaßliche Täter sein Handy sowie seine Geldbörse aus den Hosentaschen genommen haben.

Nach der aggressiven Tat auf der Kleppingstraße in der Innenstadt soll das Duo in Richtung Ostentor geflüchtet sein und sich getrennt haben. Bislang fehlt jedoch jede Spur von den beiden, deshalb sucht die Polizei Dortmund per öffentlicher Fahndung nach ihnen. 

So sollen die mutmaßlichen Räuber aus Dortmund aussehen

Die Beamten veröffentlichten dazu eine detaillierte Beschreibung der mutmaßlichen Täter. So sollen beide von ihnen zwischen 20 und 25 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß sein. Sie hätten eine normale Statur und ein südländisches Aussehen. Einer der beiden habe kurzrasierte Haare, der andere hätte eine Cappy sowie eine Weste getragen. Außerdem spreche er Deutsch mit einem leichten Akzent.

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 0231/132 7441 bei der Polizei Dortmund zu melden. 

Mehrere Raubüberfälle am Wochenende 

Die Polizei Dortmund beschäftigen derzeit mehrere Raubüberfälle, die alle am Wochenende passiert sind. Unter anderem soll ein bislang unbekannter Mann einen Erotik-Shop an der Rheinischen Straße unweit der Innenstadt überfallen haben.

Außerdem gab es noch zwei Raubüberfälle auf Tankstellen in Lütgendortmund. Ob die Fälle zusammen hängen, ist derzeit nicht klar. Die Beamten suchen in allen Fällen dringend nach Zeugen.

Ebenfalls äußerst brutal gingen zwei Täter in Selm vor. Sie schlugen und knebelten ein Ehepaar um es dann in der eigenen Wohnung auszurauben.