Polizei sucht dringend Zeugen

Dortmund Innenstadt: Bewaffneter Raubüberfall auf Hotel - Täter seit heute Morgen flüchtig

Der Königswall in der Dortmunder Innenstadt. Hier soll heute Morgen ein Mann ein Hotel überfallen haben. 
+
Der Königswall in der Dortmunder Innenstadt. Hier soll heute Morgen ein Mann ein Hotel überfallen haben. 

Heute Morgen soll ein bislang Unbekannter ein Hotel in der Dortmunder Innenstadt überfallen haben. Ohne Beute sei er geflüchtet. Die Polizei sucht den Mann.

Dortmund - Nach einem Ü berfall am Königswall in der Dortmunder Innenstadt ist die Polizei auf der Suche nach dem bislang unbekannten Täter. Sie hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

Stadt

Dortmund

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Einwohner

603.609 (2019)

Dortmund Innenstadt: Bewaffneter Überfall auf Hotel am Königswall - Tatverdächtiger wollte Geld

Wie die Dortmunder Polizei angibt, kam es heute Morgen zu dem besagten Überfall. Zeugenaussagen zufolge sei der mutmaßliche Täter gegen 5.55 Uhr in das in der Nähe der Brückstraße gelegene Hotel gegangen.

Mit einem Messer bewaffnet sei er anschließend direkt zu der Rezeption gegangen und hätte dort die Angestellte bedroht. Währenddessen habe er versucht die Kasse zu öffnen, was ihm aber nicht gelang. (alle Nachrichten aus Dortmund bei RUHR24.de)

Dortmund Innenstadt: Tatverdächtiger auf der Flucht - Personenbeschreibung soll Fahndung vorantreiben

Ohne Beute soll der Mann nach der Tat aus dem Hotel geflohen sein. Dabei beschädigte er die geschlossene Schiebetür im Eingangsbereich.

Weil bislang keinerlei Hinweise auf den mutmaßlichen Täter vorliegen, hofft die Dortmunder Polizei nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Mit folgender Personenbeschreibung wenden sich die Beamten an weitere mögliche Zeugen:

  • der Mann soll etwa 1,85 Meter groß gewesen sein
  • sein Alter liege Schätzungen nach zwischen 30 und 35 Jahren
  • er habe eine normale Statur und schwarze Haare
  • zum Tatzeitpunkt hätte er eine blaue Jeans und einen schwarzen Pullover getragen

Ersten Zeugenaussagen zufolge hätte der Tatverdächtige mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen.

Dortmund: Zeugen des versuchten Raub sollen sich bei der Polizei melden

Zeugen des Raubüberfalls, die weitere Hinweise zur Tat oder zu dem flüchtigen Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0231-132-7441 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Dortmund Innenstadt: Immer wieder brutale Überfalle

Überfälle sind in Dortmund keine Seltenheit. Anfang des Jahres kam es in der Fußgängerzone zu einem brutalen Raub, bei dem ein 17-Jähriger aus Recklinghausen attackiert wurde.

Rund eine Woche zuvor hatte sich am Stadtgarten nicht weit von der Shoppingmeile "Westenhellweg" ein Raub ereignet, bei dem eine Mutter zusammen mit ihrem Sohn angegriffen worden war. Die mutmaßlichen Tätern hatten einen Rucksack sowie ein Handy gefordert.

Mehr zum Thema