Im September ist Schluss

Thier Galerie in Dortmund: Große Kette schließt überraschend ihr Geschäft

Die Dortmunder Innenstadt verliert in den kommenden Monaten ein weiteres Geschäft. Eine bekannte Kette macht überraschend ihre Filiale in der Thier-Galerie dicht.

Dortmund – Die Innenstadt von Dortmund befindet sich in einem stetigen Wandel. In den vergangenen Monaten, auch bedingt durch die Corona-Pandemie, hat sich besonders viel getan. Vor allem auf dem Westenhellweg und in der Thier-Galerie gab es einige Veränderungen. Und schon im September folgt die nächste Schließung.

Shopping-MallThier-Galerie
EröffnungHerbst 2011
AdresseWestenhellweg 102-106
GeschäftePrimark, H&M, Depot, Esprit etc.

Dortmund Innenstadt: Bekannte Kette macht ihre Filiale in der Thier-Galerie dicht

Betroffen von der überraschenden Schließung ist die Deko-Kette „Depot“, die sich aktuell noch im Untergeschoss der Thier-Galerie befindet und dort eine vergleichsweise große Filiale betreibt: Neben Wohnaccessoires, Badeutensilien und Krimskrams gibt es dort auch Möbel und Einrichtungsgegenstände wie Lampen und Spiegel.

Doch mit dem Verkauf ist schon in wenigen Wochen Schluss: Nach Informationen, die unserer Redaktion vorliegen, soll das Geschäft entweder Mitte oder Ende September schließen. Bis dahin wird das gesamte Sortiment - bis auf wenige Ausnahmen - mit einem Rabatt von 30 Prozent verkauft. Entsprechende Räumungsschilder am Eingang des Geschäfts weisen auf die Schließung und die reduzierten Preise hin.

Depot schließt Filiale in der Dortmunder Innenstadt: Unternehmen plant große Umstrukturierung

Depot ist einer der längsten Mieter in der Thier-Galerie und betreibt gleichzeitig eines der größten Ladenlokale der Mall. Die Schließung wirkt auf den ersten Blick überraschend, gehört aber wohl zu den Restrukturierungsplänen der Deko-Kette.

Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass die ursprüngliche Expansionsstrategie des Unternehmens, welches erst 2019 von der Schweizer Migros-Gruppe komplett an die Gründerfamilie zurückverkauft wurde, beendet ist. Wie die Lebensmittel Zeitung berichtete, hätten Sanierungsexperten die Geschäftsführung bei der Umstrukturierung unterstützt. Zu den Plänen gehört auch, dass insgesamt 60 der mehr als 400 Depot-Filialen in Deutschland geschlossen werden.

„Alles muss raus“ bei Depot: Ab Oktober wird die Deko-Kette nicht mehr in der Dortmunder Thier-Galerie zu finden sein.

Schließung von Depot in der Thier-Galerie: Nachmieter für das Geschäft in der City steht noch aus

Die zweite Depot-Filiale in der Dortmunder Innenstadt, welche sich am Ostenhellweg befindet, ist von den Umstrukturierungsplänen des Unternehmens nicht betroffen. Sie bleibt vorerst bestehen.

Ein Nachmieter für das Geschäft in der Thier-Galerie ist noch nicht bekannt gegeben worden. Feststeht allerdings, dass sich schon im Dezember die Marke „Scotch & Soda“ in der Dortmunder Innenstadt niederlassen will. An welchem Standpunkt genau, wollte man allerdings noch nicht preisgeben. Vielleicht zieht das Fashion-Label aus den Niederlanden ja in die alte Depot-Filiale?

Dortmund Innenstadt: Thier-Galerie und Westenhellweg mit großen Veränderungen

Sowohl in der Thier-Galerie als auch direkt am Westenhellweg hat es in den vergangenen zwei Jahren enorme Veränderungen gegeben. Nach Pohland, Forever 21 und Tom Tailor machte im Frühjahr 2019 überraschend Esprit seine Filiale in Bestlage zu.

Auch Gina Tricot, Flying Tiger, Hallhuber und der kleine Schmuckladen „I am“ sind vom Westenhellweg verschwunden. Douglas kündigte erst vor wenigen Monaten an, sich verstärkt auf seinen Online-Shop konzentrieren zu wollen und deshalb Filialen in den Innenstädten zu schließen. Betroffen ist der Shop in der Thier-Galerie.

Größtes Sorgenkind der Dortmunder Innenstadt ist aber wohl aktuell die ehemalige Filiale der Mayerschen: Nach ihrem Umzug in die ehemalige Roland-Filiale gegenüber, steht das rund 4.500 Quadratmeter Gebäude leer. Ein Nachmieter steht noch aus.

Rubriklistenbild: © Lisa Krispin/RUHR24

Mehr zum Thema