In der Innenstadt

Dortmund Innenstadt: Laden-Kette auf dem Westenhellweg schließt mit einem Mal

Auf dem Westenhellweg in Dortmund schließt das nächste Geschäft. Eine beliebte Kette ist davon betroffen.

Dortmund – Das muntere Stühlerücken auf dem Westenhellweg in Dortmund setzt sich fort – und scheint zum Dauerzustand zu werden. Jetzt hat eine große Elektronik-Kette die Schließung noch in 2021 angekündigt.

Name des UnternehmensConrad Electronic SE
Geschäftsführende DirektorenRalf Bühler (Vorsitzender), Jürgen Groth
Filiale in DortmundWestenhellweg 95-101

Dortmund: Nächstes Geschäft auf dem Westenhellweg schließt – Conrad macht dicht

Wie die Ruhr Nachrichten (RN) berichten, soll sich „Conrad“ vom Westenhellweg verabschieden. Die Elektronik-Kette hat ihre Filiale am unteren Ende der Einkaufsmeile, fast gegenüber der Thier-Galerie. Konkurrent Saturn ist nur 150 Meter weiter östlich zu finden.

Damit schließt nach Depot und Hallhuber die nächste namhafte Kette auf Dortmunds größter Einkaufsmeile.

Laut RN-Bericht soll sich Conrad bereits Mitte November dieses Jahres aus Dortmund verabschieden. Damit verliert die Kette aus dem oberpfälzischen Hirschau erneut eine Filiale. Ohne den Dortmunder Shop hätte das Unternehmen deutschlandweit nur noch 17 Geschäfte.

Conrad in Dortmund schließt – nicht die erste Filiale in Deutschland

Und das wäre nicht die erste Schließung der vergangenen Jahre. Zuvor hatte es Filialschließungen in Saarbrücken (2017), Berlin (2018), Hamburg (2019), Düsseldorf (2020) und Nürnberg (2021) gegeben.

Der Grund für die Schließung in Nürnberg ist offenbar derselbe, der nun auch in Dortmund angegeben wird: „Wirtschaftliche Erwägungen und standortbedingte Besonderheiten“, wie eine Sprecherin den Ruhr Nachrichten sagte.

Conrad-Filiale auf Westenhellweg in Dortmund schließt – Firma besteht seit 1923

Das 1923 gegründete und seitdem inhabergeführte Familienunternehmen Conrad ist nicht nur in Deutschland aktiv, sondern verfügt über Filialen in 16 Ländern in Europa.

Conrad hat in Dortmund seine Filiale am Rande des Westenhellwegs.

Ein wichtiges Standbein für das Unternehmen ist der Spezialversand von Elektronik-Bauteilen für technischen Betriebsbedarf. Gleichzeitig setzt das Unternehmen inzwischen auch auf Kontakt zu Geschäftskunden vor Ort.

Nach Schließungsplänen für Dortmund: Conrad setzt auf Geschäftskunden

So eröffnete Conrad in 2020 in NRW die erste Filiale nur für Geschäftskunden – und zwar in Hürth bei Köln. Dort sollen Kunden aus den Bereichen Instandhaltung und Handwerk schnell an Ersatzteile kommen, ohne auf Lieferung aus dem Internet warten zu müssen.

Die Schließung der Filiale in Dortmund könnte also auch mit einer strategischen Neuorientierung des Familienunternehmens zusammenhängen.

Rubriklistenbild: © Anika Hinz/RUHR24

Mehr zum Thema