Party eskaliert völlig

Dortmund: Hochzeitsfeier endet mit Schüssen und Pyrotechnik - Polizei ermittelt

Schüsse auf Hochzeitsfeier in Dortmund (Symbolbild)
+
Schüsse auf Hochzeitsfeier in Dortmund (Symbolfoto)

In Dortmund hat eine Hochzeitsfeier ein schreckliches Ende genommen. Die Polizei beschlagnahmte bei der Feier in der Nordstadt Pistolen und Pyrotechnik.

  • In Dortmund ist eine Hochzeitsfeier am Samstag (14. Dezember) völlig eskaliert.
  • Auf der Party in der Nordstadt sollen Schüsse gefallen sein.
  • Die Polizei beschlagnahmte mehrere Waffen.

Dortmund - Die Hochzeitsfeier soll eigentlich den schönsten Tag im Leben perfekt machen. Doch in Dortmund erinnerte eine solche Party nun eher an einen Krimi.

Dortmund: Polizei schreitet nach Schüssen auf Hochzeitsfeier ein

Mehrere Zeugen hatten am Samstagnachmittag (14. Dezember) über den Notruf die Polizei alarmiert. Denn in der Steigerstraße in der Nordstadt waren bei Hochzeitsfeier in Dortmund mehrere Schussgeräusche zu hören. 

Als die Beamten am Tatort eintrafen, entdeckten sie Rauchschwaden. Sofort stellten die Beamten einen Verantwortlichen zur Rede.

Hochzeitsfeier in der Nordstadt: Drei Tatverdächtige mit Schusswaffen ermittelt

Der 43-Jährige aus Köln forderte daraufhin seine Gäste auf, der Polizei die Waffen auszuhändigen. Die Beamten beschlagnahmten anschließend drei Scheckschusspistolen inklusive Munition. Diese Waffen konnten sie außerdem den Tatverdächtigen zuordnen. Unter Verdacht stehen drei 20-jährige Männer aus dem Märkischen Kreis. Das berichtet die Polizei Dortmund am Sonntag.

Zudem haben die Polizisten aufgrund der Überreste von Pyrotechnik festgestellt, dass bei der Hochzeitsfeier offenbar nicht nur Schüsse fielen, sondern auch bengalische Feuer abgebrannt wurden. Diese Annahme der Beamten bestätigte sich durch ein gesichertes Video.

Aktuell ermittelt die Polizei noch in dem Fall. Auf der Hochzeitsfeier haben die Beamten bereits einige Strafanzeigen gefertigt und sich die Autokennzeichen der Teilnehmer notiert.

Nicht nur Dortmund: Schüsse bei Hochzeitsfeiern im Ruhrgebiet kein Einzelfall

Im Ruhrgebiet kommt es immer wieder zu Ausschreitungen bei Hochzeitsfeiern. Mitte September sind bei Hochzeitsfeiern in Bochum und Herne Schüsse gefallen. Deshalb musste wie in Dortmund ebenfalls die Polizei einschreiten. Allerdings haben die Beamten dort nur Munition aber keine Waffen gefunden.

Ausschreitungen der etwas anderen Art haben sich neulich in Mülheim an der Ruhr zugetragen. Dort musste die Polizei anrücken, weil der Bräutigam sich auf seiner Hochzeitsfeier mit mehreren Passanten geprügelt hatte. Die Polizisten mussten den Täter daher mit Handfesseln auf die Wache mitnehmen.

Mehr zum Thema