Polizeieinsatz in Dortmund-Hörde

Beim Rasen sogar gefilmt? Polizei stoppt illegales Motorradrennen am Phönix-West-Gelände

Polizei stoppt illegales Motorradrennen auf Phönix West in Dortmund-Hörde.
+
Polizei stoppt illegales Motorradrennen auf Phönix West in Dortmund-Hörde.

In Dortmund Hörde hat die Polizei am Donnerstagabend (19. Dezember) vermutlich ein illegales Motorradrennen gestoppt. Die Ermittlungen laufen.

  • Die Polizei hat in Dortmund-Hörde am Donnerstag (19. Dezember) ein illegales Rennen gestoppt. 
  • Zwei junge Männer waren riskant auf ihren Motorrädern unterwegs. 
  • Motorräder, Führerscheine und Mobiltelefone wurden beschlagnahmt. 

Dortmund - Illegale Autorennen hat es in Dortmund in der letzten Zeit immer wieder gegeben. Vor allem die Straßen am Wall, wurden von den Rasern gerne genutzt. Nicht selten kam es dabei auch zu Unfällen mit verletzten Personen. Nun kam es in Dortmund im Stadtteil Hörde offenbar auch zu einem illegalen Rennen, allerdings mit Motorrädern statt Autos. 

Offenbar illegales Motorradrennen in Dortmund-Hörde: Polizei ermittelt

Gegen 18 Uhr meldete sich am Donnerstag (19. Dezember) bei der Polizei Dortmund ein aufmerksamer Zeuge. Er berichtete von zwei jungen Männern auf ihren Motorrädern an der Carlo-Schmid-Allee am Phönix-West-Gelände. Sie sollen die Straße für Tricks mit ihren Motorrädern genutzt haben, wobei sie etwa auf dem Hinterrad und auch Rennen gegeneinander gefahren sein sollen.

Dafür sollen sie sich an einer Kreuzung nebeneinander aufgestellt haben, um mit aufheulenden Motoren anschließend schnell loszufahren, wie es von der Polizei Dortmund heißt. Dabei sollen sie die innerorts erlaubten 50 km/h deutlich überschritten haben und dadurch auch den Verkehr beeinträchtigt haben.

Motorräder und Führerscheine nach Rennen in Dortmund-Hörde gesichert

Die Polizei Dortmund machte sich sofort auf den Weg nach Hörde, wo sie die beiden jungen Männer auch recht schnell antraf. Die 18- und 27-jährigen Männer aus Bochum standen bei ihren geparkten Motorrädern. Von den Rennen, die sie gefahren sein sollen, wollten sie nichts wissen. Ebenso wenig von den Maßnahmen der Polizei. Auch der Vater von einem der beiden Männer kam zu dem Gespräch mit der Polizei dazu und schien von der Arbeit der Beamten nicht viel zu halten.

Video: Autorennen in Moers: Unbeteiligte Frau stirbt im Krankenhaus

Er störte die Arbeit der Polizisten so sehr, dass sie ihm letztendlich einen Platzverweis erteilten. Um die Maßnahmen der Polizei Dortmund kamen die beiden Rennfahrer ohnehin nicht herum. Sowohl die Motorräder als auch die Führerscheine wurden vor Ort beschlagnahmt. Ebenso die Handys und eine Kamera der beiden, sowie das Handy eines Bekannten, der die jungen Männer gefilmt haben soll. 

Sie erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen illegale Kraftfahrzeugrennen.

Mehr zum Thema