Spezialisten bereits eingetroffen

Hauptbahnhof Dortmund war dicht: Bundespolizei gibt Entwarnung

Am Hauptbahnhof in Dortmund kommt ein spezieller Bombenräum-Roboter zum Einsatz.
+
Am Hauptbahnhof in Dortmund kommt ein spezieller Bombenräum-Roboter zum Einsatz.

Teile des Hauptbahnhofs in Dortmund sind aktuell gesperrt. Dort wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden.

Update, Dienstag (18. Januar), 16.52 Uhr: Dortmund – Inzwischen ist der Hauptbahnhof Dortmund wieder freigegeben, wie die Bundespolizei via Twitter mitteilt. Der Hauptbahnhof könne wieder betreten werden. Der gefundene Gegenstand sei nicht gefährlich gewesen.

BahnhofDortmund Hauptbahnhof
AdresseKönigswall 15, 44137 Dortmund
Eröffnet1847

Update, Dienstag (18. Januar), 16.21 Uhr: Ein Sprecher der Bundespolizei hat gegenüber RUHR24 bestätigt, dass im Bereich der Schließfächer ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde. Dieser wurde durch Spezialkräfte untersucht.

Hauptbahnhof Dortmund wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt: Zugverkehr eingestellt

Inzwischen ist nicht nur der Bereich rund um den Fundort, sondern auch die Haupthalle sowie die Gleise bis einschließlich Gleis 16 gesperrt. Der Bahnverkehr ist auf den betroffenen Gleisen eingestellt.

Spezialkräfte untersuchen am Hauptbahnhof in Dortmund einen verdächtigen Gegenstand.

Der Sprecher der Bundespolizei geht davon aus, dass die Sperrung zeitnah aufgehoben werden kann. Die Entschärfungsspezialisten haben die Gefährlichkeit des gefundenen Gegenstandes bereits herabgestuft.

Bei dem Fund handelt es sich um einen großen quadratischen Gegenstand. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn habe ihn in einem Fach gefunden, den auch die Polizei nach Inaugenscheinnahme nicht habe zuordnen können, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag gegenüber der DPA.

Dortmund Hauptbahnhof gesperrt: Verdächtiger Gegenstand muss untersucht werden

Erstmeldung, Dienstag (18. Januar), 16.04 Uhr: Der Hauptbahnhof in Dortmund ist aktuell teilweise gesperrt. Laut Medienberichten, soll nahe der Schließfächer ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden sein.

Der verdächtige Gegenstand müsse laut Radio 91.2 derzeit von Spezialisten untersucht werden, bevor der Bereich rund um die Schließfächer im Dortmunder Hauptbahnhof wieder freigegeben werden könne. Experten der Bundespolizei seien bereits am Hauptbahnhof eingetroffen.

Entwarnung für Reisende und Pendler: Es kommt derzeit zu keinen Einschränkungen im Bahn- oder U-Bahn-Verkehr.

Mehr zum Thema