Im Zug geraucht

Schwangere zu Boden gestoßen: Streit am Hauptbahnhof Dortmund eskaliert völlig

Streit am Hauptbahnhof Dortmund
+
Streit am Hauptbahnhof Dortmund

Bei einem Streit wurde eine schwangere Frau am Hauptbahnhof Dortmund zu Boden gestoßen. Ein Mann geriet außerdem zwischen einen Zug und die Bahnsteigkante.

  • Am Hauptbahnhof Dortmund ist ein Streit zwischen mehreren Personen absolut eskaliert.
  • Zunächst hatte eine Frau im Zug geraucht und sich geweigert, damit aufzuhören.
  • Am Ende wurde sogar eine schwangere Frau zu Boden gestoßen.

Dortmund - Eskalation am Hauptbahnhof Dortmund: Auf einem Bahnsteig ist es am Samstag (7. Dezember) zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Die Polizei spricht von "tumultartigen Zuständen".

Streit am Hauptbahnhof Dortmund: Frau raucht im Zug

Auslöser für den Streit in Dortmund war eine Frau, die am Hauptbahnhof in der geöffneten Tür eines stehenden Zuges rauchte. Zur selben Zeit saß im Innenraum des Zuges eine schwangere Frau. Ein Begleiter der Schwangeren bat deshalb die Raucherin, Rücksicht zu nehmen und nicht im Zug - auch nicht in der geöffneten Tür - zu rauchen.

Mehrere Begleiter der Raucherin mischten sich daraufhin ein und es kam laut Polizei Dortmund zum Streit. An diesem beteiligten sich daraufhin auch einige Begleiter der schwangeren Frau. Das Geschehen verlagerte sich daraufhin auf den Bahnsteig, wo die Situation schließlich außer Kontrolle geriet.

Streit am Hauptbahnhof Dortmund: Polizei äußert sich

"Nachdem die 25-jährige Raucherin einen Plastikbecher auf die Begleiter der 29-jährigen Schwangeren geworfen haben soll, eskalierte die Situation derart, dass die Schwangere zu Boden gestoßen worden sein soll", schreibt die Polizei Dortmund über den Fall am Hauptbahnhof.

Auch ein unbeteiligter Mann sei zwischen die Fronten geraten und körperlich angegriffen worden. Er rutschte daraufhin zwischen den Zug und die Bahnsteigkante und verletzte sich. Sowohl die schwangere Frau als auch der verletzte Mann wurden in eine Dortmunder Klinik eingeliefert.

Video: Gewalt am Bahnhof - die Bundespolizei klärt auf

Streit am Hauptbahnhof Dortmund: Raucherin war betrunken

Die Frau, die zuvor am Bahnsteig geraucht hatte, wurde von den zu Hilfe gerufenen Polizisten festgenommen. Dabei wehrte sie sich gegen die Beamten und konnte nur unter Zwangsmaßnahmen mit auf die Polizeiwache genommen werden. Ein Alkoholtest ergab bei ihr einen Wert vorn 1,1 Promille.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall am Hauptbahnhof Dortmund aufgenommen. Warum genau der Streit so eskaliert war, soll nun unter anderem die Auswertung von Videos einer Überwachungskamera klären.

Mehr zum Thema